08. November 2011

Mitgliederversammlung des vdek hat sich neu konstituiert

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat sich am 4. November neu konstituiert. 34 ehrenamtliche Vertreter der Ersatzkassen (BARMER GEK, Techniker Krankenkasse, Deutsche Angestellten-Krankenkasse, KKH-Allianz, HEK - Hanseatische Krankenkasse und hkk) werden bis zu den nächsten Sozialwahlen 2017 über die Grundsätze der Verbands-, Sozial- und Vertragspolitik des Verbandes sowie Haushaltspläne beschließen und die Entscheidungen des hauptamtlichen Vorstandes überwachen.

Die Zahl der Vertreter richtet sich nach der Zahl der Mitglieder der Kasse. Bei den Mitgliedskassen, deren Verwaltungsräte paritätisch mit Vertretern von Versicherten und Arbeitgebern besetzt sind (TK, KKH-Allianz, hkk), wurden erstmalig auch Arbeitgeber in die Mitgliederversammlung des vdek entsendet. Somit sind insgesamt 27 Versicherten- und sieben Arbeitgebervertreter in der Mitgliederversammlung des vdek vertreten. Hintergrund sind die seit 2008 erfolgten Fusionen mit Kassenarten aus dem BKK-Lager und IKK-Lager, deren Verwaltungsräte auch mit Arbeitgebern besetzt sind.

Die Mitgliederversammlung wählte zudem aus der Mitte der ehrenamtlichen Mitglieder des Gesamtvorstandes den Verbandsvorsitzenden und seine Stellvertreter. Christian Zahn, Versichertenvertreter der DAK, wurde erneut zum Vorsitzenden des vdek gewählt. Er hat dieses Amt bereits seit 2006 inne. Zu seinen Stellvertretern wählte die Mitgliederversammlung Holger Langkutsch, Versichertenvertreter der BARMER GEK, Dieter F. Märtens, Versichertenvertreter der TK, und Hans-Jürgen Schnurr, Arbeitgebervertreter der KKH-Allianz.

Zahn betonte, für den Verband würde mit dieser Mitgliederversammlung eine neue Ära beginnen. "Die traditionell stark ausgeprägte Vertretung der Interessen der Versicherten wird um die Interessen der Arbeitgeber ergänzt. Ich bin mir sicher, dass die Ersatzkassengemeinschaft davon profitieren wird. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern, die wir bereits aus den Verwaltungsräten der TK, KKH-Allianz und hkk kennen, wird nun in der Mitgliederversammlung des vdek fortgesetzt", so Zahn.

Geeinigte Liste der Ersatzkassen zur Wahl des Verwaltungsrates des GKV-Spitzenverbandes
Die vdek-Mitgliederversammlung verabschiedete zudem eine Liste mit den von den Ersatzkassen benannten Kandidaten für die Wahl in den neuen Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes (GKV-SV). Insgesamt haben die Verwaltungsräte der Ersatzkassen 14 Versichertenvertreter und vier Arbeitgebervertreter als Kandidaten für den Verwaltungsrat des GKV-SV benannt. Hintergrund: Die Mitgliederversammlung des GKV-SV wird am 20.12.2011 ihren neuen Verwaltungsrat wählen, der erstmalig am 18.1.2012 zusammentritt. Insgesamt sind 52 Verwaltungsratsmitglieder im GKV-SV vertreten.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 24 Millionen Menschen in Deutschland versichern:

- BARMER GEK
- Techniker Krankenkasse
- Deutsche Angestellten-Krankenkasse
- KKH-Allianz
- HEK - Hanseatische Krankenkasse
- hkk