31. Januar 2012

KKH-Allianz und Allianz beenden Kooperation zum Jahresende

KKH-Allianz und Allianz Private Krankenversicherung haben entschieden, ihre Kooperation zum 31. Dezember dieses Jahres zu beenden. Die gegenseitigen Erwartungen der Kooperationspartner hätten sich angesichts der bestehenden rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen nur teilweise erfüllt, so die beiden Unternehmen in ihrer Presseerklärung.

Die KKH-Allianz ist nach eigenen Angaben eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit 1,8 Millionen Versicherten und beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter. Das jährliche Haushaltsvolumen beträgt knapp fünf Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr musste die Kasse einen Zusatzbeitrag erheben.
Die Allianz Private Krankenversicherung ist nach eigenen Angaben mit 2,4 Millionen Versicherten in Deutschland der drittgrößte Anbieter auf dem privaten Kranken­versicherungsmarkt.

Anfang 2006 waren die drei Versicherungsgesellschaften der Allianz – die Allianz Versicherung, Allianz Lebensversicherung und Allianz Private Krankenversicherung – unter dem Dach der neu gegründeten Allianz Deutschland AG zusammengeführt und die Vertriebe in der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG gebündelt worden.