05. April 2012

Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsqualifikationen in Kraft getreten

Am 1. April 2012 ist das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (BQFG) in Kraft getreten. Wer aus dem Ausland einen Berufsabschluss mitbringt, hat nun einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass dieser Abschluss in Deutschland bewertet und auf Gleichwertigkeit mit einem deutschen Beruf überprüft und gegebenenfalls anerkannt wird. Interessenten mit einem handwerklichen Berufsabschluss können sich an die regionalen Handwerkskammern wenden, um eine Gleichwertigkeitsfeststellung zu beantragen.

Rund 3 Millionen in Deutschland lebende Personen mit Migrationshintergrund haben ihren höchsten Bildungsabschluss im Ausland erworben. Das neue Gesetz soll helfen, diese Potenziale auf dem Arbeitsmarkt besser nutzen zu können. Die nach dem neuen Gesetz ausgestellten Bescheinigungen mit der Darstellung von vorhandenen und fehlenden Berufsqualifikationen sollen die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt erleichtern.

Internetportal für Arbeitgeber
Auch den Betrieben soll das neue Verfahren auf der Suche nach Fachkräften durch mehr Transparenz helfen. Für Arbeitgeber richtete das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen (BQ-Portal) auf www.bq-portal.de ein. Mit umfangreichen Informationen und neuen Funktionen unterstützt es Arbeitgeber und zuständige Stellen bei der Einordnung und Bewertung von ausländischen Berufsabschlüssen.

Das Institut der Deutschen Wirtschaft, IFOK und die ]init[ AG für Digitale Kommunikation bauen das Portal seit Juni vergangenen Jahres gemeinsam auf. Bislang fanden sich vor allem Hintergrundinformationen auf der Plattform, im Mittelpunkt des neuen Onlineportals stehen nun Länder- und Berufsprofile, die Auskunft über Berufsbildungssysteme und Berufsqualifikationen ausgewählter Länder geben. Neu sind auch eine Suchfunktion für Berufs- und Länderinformationen sowie ein Video von Minister Rösler auf der Startseite, in dem er zu den Herausforderungen der Fachkräftesicherung und den Beitrag des BQ-Portals spricht. Die Inhalte und Funktionalitäten des Portals werden bis 2014 kontinuierlich ergänzt und bearbeitet.


www.bq-portal.de