29. Mai 2012

Mittelstand erreicht neuen Beschäftigungsrekord

Der Mittelstand in Deutschland setzt neue Rekordmarken: 490.000 neue Arbeitsplätze, 33,33 Millionen Beschäftigte und ein Umsatzzuwachs von 3,4 Prozent machten den deutschen Mittelstand 2011 zum Jobmotor und Rückgrat der Wirtschaft. Dies geht aus dem Jahresmittelstandsbericht 2012 hervor, den die Arbeitsgemeinschaft Mittelstand in Berlin vorgelegt hat.

Für das laufende Jahr zeigen sich die Verbände zuversichtlich. Die Arbeitsgemeinschaft rechnet – ausgehend vom erreichten hohen Niveau – mit einem weiteren Umsatz- und Beschäftigungswachstum. So wird der Aufbau von rund 210.000 neuen Arbeitsplätzen erwartet. „Die hervorragende Arbeitsmarktbilanz darf nicht durch neue Reglementierungen und Belastungen oder durch einen gesetzlichen Mindestlohn gefährdet werden“, mahnt die Arbeitsgemeinschaft die Politik. „Denn die Festlegung von Löhnen sei Aufgabe der Tarifparteien. "Gerade für Geringqualifizierte müssen die Zugänge zum Arbeitsmarkt offen und die Hürden gering gehalten werden."

Der komplette Jahresmittelstandsbericht 2012 „Der Mittelstand: Verantwortung, Verlässlichkeit und Vertrauen“ steht als PDF-Dokument auf der Internetseite www.arbeitsgemeinschaft-mittelstand.de zum Download bereit. Hier sind auch weiterführende Informationen zur Arbeitsgemeinschaft Mittelstand abrufbar.