06. August 2012

Asiatisches Sportschuh-Imperium übernimmt MBT

Die Masai International Pte Ltd. aus Singapore hat die MBT International übernommen. Damit gelangt die MBT-Holding aus Winterthur, über die im Mai 2012 der Konkurs eröffnet worden war, samt ihrer internationalen Patente und Markenrechte in den Besitz des Unternehmers Andy Chaw, dessen Retail-Imperium in Asien unter anderem Marken wie Nike, Asics, Lotto, Merrell oder Caterpillar vermarktet. Über die finanziellen Details der Transaktion hüllen sich die Beteiligten in Schweigen.

Ebenfalls übernommen wird ein Teil der weltweiten Distributionsfirmen, unter anderem die Schweizer Distributionsfirma Swiss Masai Vertrieb AG sowie Tochtergesellschaften in Spanien und Italien. Die deutsche Tochtergesellschaft wurde nicht übernommen. Da Deutschland jedoch ein wichtiger Markt für MBT war, ist zu erwarten, dass es auch unter dem neuen Investor eine Distribution in Deutschland geben wird.

Die Masai International Pte Ltd ist seit 2010 MBT-Vermarkterin in Asien und damit nach eigenen Angaben sehr erfolgreich. Mit eigenen Shops in verschiedenen südostasiatischen Metropolen und mit über 2500 POS-Vertriebspartnern verfüge das Unternehmen über ein effizientes Distributionsnetz. Aufgrund seiner Fokussierung auf hochwertige Sportschuhmarken und Freizeitlinien könne es über 20-jähriges Know-how und ausgezeichnete Synergien in diesem Marktsegment zurückgreifen.

„Es war eine Überraschung für mich, als MBT im Mai 2012 in der Schweiz Konkurs anmeldete“, äußerte sich Andy Chaw, Chairman von Masai International in einer Pressemitteilung. Als das Management von MBT auf ihn zugekommen sei und ihm die Möglichkeit einer Übernahme von MBT angeboten hätte, habe er diese Möglichkeit kaum ablehnen können.

Nach zweieinhalb Monaten intensiver Verhandlungen sei die Einigung zustande gekommen. Es sei ein bemerkenswerter Erfolg, den Kauf einer internationalen Marke in einer so kurzen Zeit abzuschließen und damit zu sichern, dass die internationalen Geschäfte nur minimal unterbrochen worden seien, so Andy Chaw in einer Presseerklärung. Für die Kunden sei somit ein ununterbrochener Zugriff auf die Marke gesichert worden.

Mit einem neuen Management-Team aus erfahrenen Experten solle nun angestrebt werden, das Schweizer Erbe von MBT zu erhalten und MBT wieder zu einer marktführenden Position aufzubauen. : „Als erfahrene Sportschuhspezialisten werden wir MBT im Segment der Funktionsschuhe weiter entwickeln und als globale Marke positionieren. Das neue Management-Team wird auf die einzigartige Technologie von MBT, auf modernes Design und die Pipeline innovativer Produkte setzen“, so Andy Chaw.

Chaw erhielt 2010 in Singapore die Auszeichnung “Unternehmer des Jahres“ und wurde 2011von MBT als bester MBT Distributor des Jahres ausgezeichnet.

Über MBT:
MBT wurde 1996 in der Schweiz entwickelt und wird heute von Millionen Menschen in mehr als 54 Ländern getragen. Die patentierte Sohlenkonstruktion von MBT (Masai Barefoot Technolgie) wurde in den letzten 16 Jahren laufend weiterentwickelt. Mit dem MBT Index stehen heute 4 verschieden intensive Sohlenvarianten zur Verfügung. Die Wirkung von MBT wird durch zahlreiche Studien führender Universitäten belegt.  sw

*************************************************************************

Was wird aus MBT - und aus dem Funktionsschuhmarkt?


Diese Frage ist Themenschwerpunkt der 7. Ausgabe von Komfortschuhe Spezial, die Anfang September erscheint. Was hat zum Konkurs der Muttergesellschaft geführt und wie kann die Marke ihr ursprüngliches Image zurückgewinnen? Wer zieht sich vom Markt zurück - und wer bleibt? Bestellen Sie schon jetzt die nächste Ausgabe (8 Euro inkl. MwST)!

Kontakt:
Karin Köpf
Tel. 0 73 31/9 30-1 00
Fax 0 73 31/9 30-1 90
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

**************************************************************************