13. September 2012

GDS: Weniger Fachbesucher - 69 Prozent der befragten Händler nutzten die GDS zur Vororder

879 Aussteller aus 38 Ländern präsentierten vom 5.-7. September auf der GDS die Trends und Looks der Ordersaison Frühjahr/Sommer 2013. Hinzu kamen 360 Aussteller der zeitgleich auf dem Messegelände stattfindenden Global Shoes. Die Messe hatte insgesamt über 22.500 Fachbesucher, etwa 6 Prozent weniger als im Vorjahr. Rund die Hälfte kam aus dem Ausland – aus über 100 Ländern. Damit sieht sich die GDS in ihrer Positionierung als internationale Messe bestätigt

Die Besucherzahlen wurden nach Angaben von Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, stark von den bundesweiten Streiks der Flugbegleiter bei der Lufthansa beeinflusst: „Die massiven Behinderungen im Luftverkehr erschwerten nicht nur die Abreise unserer Aussteller am letzten Messetag, sondern hinderten leider auch Fachhändler daran, sich auf der GDS zu informieren. Es ist bedauerlich, dass dadurch viele Geschäftschancen ungenutzt blieben. Umso erfreulicher ist es aber, dass der Anteil an Einkaufsentscheidern auf der GDS unverändert hoch war.“ Die Lufthansa hatte am letzten Messetag 141 Verbindungen von und nach Düsseldorf gestrichen.

69% der Händler nutzten GDS zur Vor-Order

Wie eine Besucherbefragung von den Veranstaltern zeigte, war die Stimmung unter den Händlern aufgrund des Abverkaufs der Frühjahr/Sommer-Saison 2012 gedämpft. Die meisten Händler gaben an, dass die Geschäfte schlechter liefen als im Sommer 2011 oder maximal gleich gut waren. Ein Drittel der Händler planen aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ihr Ordervolumen für Frühjahr/Sommer 2013 zu reduzieren. Trotzdem haben im Vergleich zur März-Veranstaltung (65%) diesmal 69% der Händler angegeben, dass sie eine Vor-Order auf der GDS platziert haben bzw. platzieren werden.

Sneaker wichtigstes Trendthema
Bei der Fachbesucherbefragung wurden Sneaker als wichtigster Trend für den kommenden Sommer genannt. Während Besucher aus dem Ausland ganz klar Fashion Sneaker favorisieren, gewichten deutsche Händler die Bedeutung von Original Sneakers und deren modischen Pendants gleich stark.

Zweitwichtigster Trend sind „Colour Accens“, bei denen Farben – besonders Neon – nur akzentuiert eingesetzt werden. Passend hierzu sind die Angaben der Händler zur Farbbefragung ausgefallen: Neben dem obligatorischem Schwarz sind neutrale Nude- und Beigetöne die stärksten Farben des nächsten Sommers. Ebenfalls wichtig: Blau-, Türkis- und Rottöne.

Während Händler hierzulande für den kommenden Sommer auf Puder- und Pastelltöne setzen, gewichten ausländische Besucher stattdessen die Farben Weiß, Grün und Oliv-Töne stärker.

Bei den Materialien sind erwartungsgemäß weiterhin Glattleder und Velours/Nubuk die wichtigsten Qualitäten. Aufgrund der Sommersaison kehrt Canvas zurück. Geprägte oder bedruckte Qualitäten werden ebenfalls stärker nachgefragt. In Deutschland werden außerdem deutlich mehr Glitter- und Effektmaterialien als im Ausland zu sehen sein.

Die nächste GDS findet vom 13. bis 15. März 2013 statt.