17. Oktober 2012

Deutscher Bildungspreis für das Gesundheitswesen

Um Einrichtungen des Gesundheitswesens eine Möglichkeit zu geben, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und Top-Fachkräfte anzuziehen, wird erstmals der „Deutsche Bildungspreis“ verliehen. Von einer Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ins Leben gerufen, soll er Unternehmen auszeichnen, die besonderes Engagement in der Aus- und Weiterbildung zeigen. Die Teilnahme bis 16.11.2012 ist kostenfrei und unkompliziert.

„Das Wissen der Mitarbeiter aktuell halten, ausbauen und für Einrichtung oder Unternehmen nutzbar machen, ist eine der Zukunftsaufgaben im Gesundheitswesen“, sagt Birgit Klusmeier, Leiterin des Kompetenzcenters Medizin und Gesundheit der TÜV SÜD Akademie. Um dabei erfolgreich zu sein, sollte das Bildungsmanagement strategische Ziele aufstellen und alle Weiterbildungsmaßnahmen strukturiert planen.
Mit einer Teilnahme am Deutschen Bildungspreis können Einrichtungen des Gesundheitswesens ihren Einsatz im Bereich Aus- und Weiterbildung zeigen.

Vorteil für Kleinunternehmen & Mittelstand

Der Deutsche Bildungspreis wendet sich an Unternehmen, Einrichtungen und Behörden jeder Branche und Größe. „Gerade im Gesundheitswesen beobachten wir durch enge rechtliche Vorgaben und steigende Anforderungen an Service und Betreuung oft sehr innovative und kreative Bildungslösungen mit optimalem Mitteleinsatz und sehr guter Betreuung der Mitarbeiter“, erklärt Birgit Klusmeier. Die Bildungsexpertin ist überzeugt, dass Einrichtungen im Gesundheitswesen gute Chancen auf den Preis haben. „Reha-Kliniken, Zahnarztpraxen, Krankenhäuser oder Röntgenzentren - ich würde mich sehr freuen, wenn ein Unternehmen der Branche den Deutschen Bildungspreis in einer der fünf Kategorien holt.“

Für die Teilnahme müssen interessierte Unternehmen lediglich einen Fragebogen ausfüllen und bis 16. November 2012 einsenden. Die besten 15 Bewerber werden in einem Audit umfassend geprüft. Der renommierte Expertenbeirat des Deutschen Bildungspreises wählt dann die Gewinner. Im April 2013 wird der Preis öffentlichkeitswirksam verliehen. „Die Gewinner des Deutschen Bildungspreises werden deutschlandweit veröffentlicht. Eine tolle Chance für die ‚Hidden Champions‛ der Branche, sich als engagierte und zukunftsfähige Arbeitgeber zu präsentieren“, so Klusmeier.

Information und Bewerbungsunterlagen unter www.deutscher-bildungspreis.de und bei Thomas Wagenpfeil, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0 89/57 91-3 48.