29. Oktober 2012

Schuhmacher in Frankfurt: ZDS tagte in der Mainmetropole

Vom 19. bis 21. Oktober 2012 trafen die Delegierten des Zentralverbandes des Deutschen Schuhmacher-Handwerks (ZDS) auf Einladung der Innung Hessen-Süd in Frankfurt am Main zu ihrer Herbsttagung zusammen. Die veranstaltende Schuhmacher-Innung bot rund um die turnusgemäße Mitgliederversammlung ein interessantes Programm an.



Den Auftakt machte ein gemeinsamer Abend im Restaurant des “Kolpinghauses”, dessen Ursprung auf “Gesellenvater” Adolf Kolping, den Priester und späteren Kölner Domvikar sowie gelernten Schuhmacher zurückgeht. Entsprechend sind die Räumlichkeiten mit zahlreichen Utensilien und Werkzeugen des Schuhmacher-Handwerks liebevoll dekoriert und ausgestattet.

Am nächsten Tag folgte ein Besuch im Deutschen Ledermuseums in Offenbach, das im Jahr 2013 100-jähriges Bestehen feiert. Die Gründung an diesem Ort war damals folgerichtig, denn Offenbach und das Umland waren Zentrum der deutschen Lederwarenindustrie. Von besonderem Interesse war für die ZDS-Delegierten auch das angeschlossene Schuhmuseum mit seiner attraktiven Sammlung.

Im Anschluss fand der erste Teil der Mitgliederversammlung in der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main statt, die tags darauf im Tagungshotel “Le Meridien” fortgesetzt wurde. Im Mittelpunkt des Zusammentreffens standen Fragen der Ausbildung, der Meisterprüfung, der Berufsorganisation sowie von Veränderungen und zukünftigen Entwicklungen in der Verbandsstruktur.

Ein wichtige Rolle spielte der Ausblick auf die Deutschen SchuhMacherTage mit Fachausstellung Inter-Schuh-Service (ISS), die am 23. und 24. März 2013 in den Rhein-Main-Hallen von Wiesbaden stattfinden. Als Schirmherr der Veranstaltung konnte Hessens Ministerprädident Volker Bouffier gewonnen werden. Weitere Infos unter www.iss2013.de im Internet. Die ZDS-Frühjahrsversammlung des nächsten Jahres findet am Samstag, 13. April 2013 wiederum in Frankfurt am Main statt.