04. Dezember 2012

Auch kurze Arztgespräche motivieren zu mehr Bewegung

Eine Studie an der Universität Missouri in Colombia hat gezeigt, dass auch ein kurzes Arztgespräch Studenten mit geringer körperlicher Aktivität dazu motivieren kann, mehr Sport zu treiben. An der Studie nahmen 70 College-Studenten teil, deren Lebensstil von wenig körperlicher Aktivität geprägt war (davon 83 Prozent Frauen). Nachdem sie einen umfangreichen Fragebogen ausgefüllt hatten, wurden die Teilnehmer randomisiert entweder einer Gruppe zugeteilt, die ein Feedback in einem Arztgespräch bekam, oder einer, die kein solches Gespräch erhielt.

Einen Monat später wurde die köperliche Aktivität im Vergleich zum Befragungszeitpunkt erhoben. Das Ergebnis: Die Studenten, die ein ärztliches Feedback erhalten hatten und zu mehr Bewegung motiviert worden waren, zeigten eine höhere sportliche Aktivität als die Studenten, mit denen der Arzt nicht gesprochen hatten. Daraus folgern die Autoren, dass motivierende Arztgespräche eine positive Wirkung auf das Bewegungsverhalten von College-Studenten hat.