14. Dezember 2012

17. Frankfurter Sportmedizinisches Symposium: Faszien

Faszien sind in mehrfacher Hinsicht faszinierend. Nachdem sie jahrhundertelang einen „Dornröschenschlaf“ geführt haben, sind sie jetzt seit etwa zehn Jahren ein wesentlicher Gegenstand der Forschungen und auch therapeutischer Entwicklungen. Das spiegelt sich in der explosionsartig steigenden Zahl osteopathisch ausgebildeter Physiotherapeuten und Ärzte wieder. Beim 17. Frankfurter Sportmedizinischen Symposium am 15. und 16. Februar 2013 in Frankfurt soll deshalb mit hochkarätigen Referenten aus verschiedenen Bereichen das Faszienthema aufgegriffen werden, um eine integrative Übersicht über den gegenwärtigen Stand des Wissens zu präsentieren.

Dazu werden folgende Vorträge zu hören und sehen sein:

  • Faszien - anatomisches Wunderwerk, M. Beck
  • Gehen unter Ausnutzung der elastischen Faszien, A. Zorn
  • Akutes Kompartmentsyndrom und nekrotisierende Fasziitis, U. Horas
  • Chronisches Kompartmentsyndrom, H. Lohrer
  • Fasziitis plantaris – state of the Art, T. Nauck
  • Faszien und Sehnen: Bindegewebe reagiert auf Trainingsreize?!A. Gollhofer / W. Alt
  • Osteopathie – Anwendungsfeld Spitzensportler, C. Ziegler
  • Fasziale Strukturen bei orthopädischen Patienten, F. Schmähling
  • Sensomotorische Einlagen – ein Überblick, H. Kriwat
  • Orthopädieschuhtechnische Versorgung des kontrakten Fußes, A. Müller

Ergänzend zum Vortragsprogramm am 16. Februar gibt es am Vortrag, am Freitag dem 15. Februar, drei Seminare:

  • Funktionelle Beinlängendifferenz – erkennen und behandeln, S. Trobos
  • Sinn und Grenzen der Sportschuhversorgung;
  • Myofasziale Techniken in der Osteopathie - Grundlagen und Untersuchungstechniken A. Heyne/F-.D. Stanek.

Veranstalter des Symposiums sind das Sportmedizinische Institut Frankfurt und die Firma Orthotech. Veranstaltungsort ist das Lindner Sporthotel & Sports Academy, Otto-Fleck-Schneise 8, 60528 Frankfurt.

Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei ZVOS und AGOS beantragt.

Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.smi-frankfurt.de