14. Dezember 2012

Spatenstich für Ordercenter der ANWR

ANWR: Die ANWR Group hat mit dem Bau des Ordercenters Mainhausen (OCM) für den Schuh- und Sportfachhandel auf dem Firmengelände begonnen. Zum symbolischen ersten Spatenstich trafen sich dazu die Vorstandsmitglieder der Handelskooperation, der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, und die Bürgermeisterin von Mainhausen, Ruth Disser. Die rund 7.400 Quadratmeter Nutzfläche sind für 80 Showrooms der Industrie eingeplant. Die ANWR GROUP investiert 15 Mio. Euro in das Vorhaben. Die Eröffnung ist für den Januar 2014 vorgesehen.

Der Neubau auf dem Firmengelände der ANWR Group in Mainhausen-Zellhausen zwischen der Nord-West-Ring-Straße und dem Ostring wird 175 Meter lang, 23 Meter breit und 16 Meter hoch sein. Auf einer bebauten Fläche von 4.100 Quadratmetern entstehen drei Vollgeschosse mit einer Bruttonutzfläche von über 13.000 Quadratmetern, 7.400 Quadratmeter davon für die Showrooms.Die Ausstellungsflächen reihen sich an einen Rundgang mit einem durchgängigen, vier Meter breiten Luftraum mit Oberlicht.

Mit dem Bau des OCM will die genossenschaftlich organisierte ANWR Group neue Wege gehen. „Von einem modernen und leistungsfähigen Ordercenter, das es in dieser Form derzeit im Rhein-Main Gebiet nicht gibt, erwarten wir eine große Anziehungskraft für den Standort Mainhausen. Profitieren wird davon die gesamte Schuh- und Sportbranche“, ist sich Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group, sicher. „Wir stellen uns der Aufgabe, die Handelslandschaften aktiv mitzugestalten. Das Ordercenter ist ein wichtiger Beitrag dazu. Wir sehen unsere Investitionen zudem als klares Bekenntnis für den Standort Mainhausen.“

Die Showrooms sollten bis zum Jahresende 2012 an rund 80 Industriepartner vergeben sein, dazu werden nach Aussagen der ANWR die Top-Marken der Schuh- und Sportbranche gehören.