18. Dezember 2012

„Nordost“-Innungen kündigen Vertrag mit Barmer GEK

Die  “Nordost”-Innungen der Orthopädieschuhtechnik und die überwiegende Anzahl der dort organisierten Betriebe haben den Vertrag zur PG 31 mit der  Barmer GEK gekündigt. Dies berichtet Bernd Rosin-Lampertius im Rundschreiben der GO GmbH. Demzufolge wurde auf der Mitgliederversammlungen  der  Innungen  Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Nord mit großen Mehrheiten beschlossen, den Vertrag mit der Barmer fristgemäß zu kündigen. Die Kündigung wurde bereits vollzogen. Um zukunftsfähige Strukturen zu entwickeln und einig vor den Kassen auftreten zu können,  haben  die  Mitglieder  ihre  Vorstände  auch  beauftragt,  die Gründung einer gemeinsamen Innung „Nordost“ voranzutreiben. 

 

Der  Vertrag  des  Zentralverbands  mit  der  Barmer  und  TK  über  die Produktgruppe 31 gilt seit 2008 und basiert auf Annahmen aus dem Jahr 2007. Die Rahmenbedingungen, unter denen er abgeschlossen wurde, seien vom Gesetzgeber inzwischen deutlich leistungserbringerfreundlicher gestaltet worden, so die GO GmbH. Der Verbraucherindex sei  in dieser Zeit um etwa sechs Punkte gestiegen.