27. März 2013

ISS 2013: Ausgezeichnete Bilanz in Wiesbaden

Eine ausgesprochen positive Bilanz ziehen die Veranstalter der Deutschen SchuhMacherTage 2013 und der Fachausstellung Inter-Schuh-Service ISS 2013, die  vom 23. bis 24. März 2013 zum 13. Mal in Wiesbaden stattfanden. An das sehr positive Ergebnis der ISS 2010 habe man nicht nur nahtlos anknüpfen, sondern die Bilanz sogar leicht verbessern können, so das Fazit der Träger und Veranstalter der Messe.

Einhellige Aussage der befragten Aussteller war, dass die ISS 2013 für sie erfolgreich gewesen sei. Gegenüber 3.203 registrierter Fachbesucher 2010 stieg ihre Zahl in diesem Jahr auf 3.270. Rege wurde die Gelegenheit genutzt, sich bei den rund 90 Ausstellern zu informieren, Fachgespräche zu führen und zu ordern.

Die inzwischen weltweite Bedeutung der Fachausstellung wurde am hohen Anteil von etwa 50 Prozent Besuchern aus Europa und Übersee deutlich. "Dies zeigt, dass es der ISS mehr und mehr gelingt, sich als Messe- und Branchenmittelpunkt der internationalen Schuhmacherwelt zu etablieren", so die Veranstalter.

„Ihr Handwerk bewegt jeden. Dank innovativer Ideen, hoher Qualität und großer Zuverlässigkeit gelingt es den Schuhmachern in unserem Land immer wieder, ihre Produkte neu zu erfinden“, erklärte Staatsminister Axel Wintermeyer, der Chef der Hessischen Staatskanzlei, am Eröffnungsabend.

Ideeller Träger der Veranstaltung ist der Zentralverband des Deutschen Schuhmacher-Handwerks (ZDS), der sie in bewährter Kooperation mit dem Team der Rhein-Main-Hallen organisiert und durchführt.  Die nächste Inter-Schuh-Service ist für März 2016 geplant. Da die Rhein-Main-Hallen 2014 abgerissen und bis 2018 neu errichtet werden sollen, muss die ISS 2016 in das nähere Umfeld Wiesbadens ausweichen. Der genaue Standort soll bis Mitte dieses Jahres feststehen und kommuniziert werden.