04. April 2013

GMS-Akademie nun auch in Österreich aktiv

GMS Verbund: Nachdem die GMS-Akademie, ein Schulungsangebot des GMS Verbunds in Köln, bereits im vergangenen Jahr in den Niederlanden gestartet wurde, finden in diesem Jahr in Österreich die ersten Seminare statt. Insgesamt bietet die GMS Akademie damit in diesem Jahr 26 Veranstaltungen mit im Schnitt 10 bis 12 Teilnehmer über das gesamte Bundesgebiet, Niederlande und Österreich verteilt an. Zugleich wurden 8 neue Module gestartet.

Die neuen Module sollen die teilnehmenden Unternehmen in Feldern wie Unternehmensführung, kaufmännischer Grundfertigkeiten oder Telefonservice Rechnung unterstützen, teilt GMS mit. 

Grundlage der GMS-Akademie ist ein „Train the Trainer“-Konzept. Die Chefs oder Filialleiter werden einmal jährlich in Seminaren geschult; dann schulen die Chefs ihre Mitarbeiter monatlich. Das Weiterbildungssystem ist langfristig angelegt und läuft ohne zeitliche Begrenzung. Begleitet wird die Schulung durch schriftliche Wissenstests und Mystery Shopper, deren Ergebnisse in die Planung des Folgejahres einfließen.  

„Im Zeitalter des Internets muss sich der inhabergeführte Facheinzelhandel auf sein Stärken rückbesinnen und die liegen in der Fachberatung. Hier sind unsere Fachhändler jedem Fachmarkt oder dem Internet voraus und können ihre Marktposition ausbauen“, so Dr. Karsten Niehus. „Deshalb wollen wir die Zahl der Teilnehmer weiter steigern und streben an, dass in den kommenden zwei Jahren 50 Prozent unserer Fachhandelspartner dauerhaft an der Akademie regelmäßig teilnehmen.  Dabei garantieren wir jedem teilnehmenden Kunden ein deutliches Plus im Umsatz und Ertrag“.