25. April 2013

AOK Rheinland/Hamburg strebt einheitlichen Rahmenvertrag an

Die AOK Rheinland/Hamburg hat ihre Absicht bekanntgegeben, die bisher je Produktgruppe als Einzelvertrag verwendeten Grundverträge nach § 127 Abs. 2 SGB V samt Anlagen in einen neuen Rahmenvertrag nach § 127 Abs. 2 SGB V mit Anlagen zu überführen. Gegenstand dieses Rahmenvertrages sind allgemeine Regelungen zur Versorgung der Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg mit Hilfsmitteln.

Die bisherigen Leistungsbeschreibungen und Preise sollen zunächst unangetastet bleiben und werden in die neu geschaffenen Anlagen 5.1 (Leistungsbeschreibung) und 5. 2 (Preisvereinbarung) überführt.

Zum  Entwurf des Rahmenvertrages gemäß § 127 Abs. 2 SGB V über die Versorgung der Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg mit Hilfsmitteln.

Hinweise und Stellungnahmen können bis zum 8. Mai 2013 schriftlich eingereicht werden bei der

AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse
Geschäftsbereich Arzneimittel/Sonstige Vertragspartner
Stichwort: Neuer Hilfsmittelrahmenvertrag
Kasernenstr. 61
40231 Düsseldorf
oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!