15. Januar 2014

Zweite Kampagne zur Rückengesundheit: Kompetenzkreis „Gesunde Schuhe“ zieht positive Bilanz

Nach Abschluss seiner zweiten bundesweiten Aktions- und Kommunikationskampagne zieht der Kompetenzkreis „Gesunde Schuhe" im GMS Verbund eine positive Bilanz: Mit den verschiedenen Maßnahmen 2013 sei es gelungen, breite Teile der Bevölkerung für den Zusammenhang zwischen gesunden Schuhen und Rückengesundheit zu sensibilisieren.

Nach dem Auftakt zu einer langfristig angelegten Kommunikationsstrategie in 2012 hatten mehr als 100 "Gesunde-Schuhe"-Fachhändler an der Kampagne teilgenommen. Vom 23. September bis 5. Oktober 2013 informierten sie unter dem Titel „Gut geht’s! Gesunde Schuhe für einen starken Rücken“ Konsumenten und Fachöffentlichkeit über Rückenbeschwerden, die zu einem Großteil durch nicht passendes Schuhwerk verursacht werden. Einzelmaßnahmen dazu waren u. a. kostenlose Fußanalysen und individuelle Beratung zu passenden Schuhmodellen in den Fachgeschäften.

 „Mit der Kampagne konnten wir neue Zielgruppen ansprechen; langjährige Kunden wurden über dieses Thema zusätzlich aktiviert“, resümiert Horst Purschke, Sprecher des Kompetenzkreises. „Während der Aktionswochen konnten wir beispielsweise allen Interessenten ganz praktisch demonstrieren, wie die erfahrenen “Gesunde-Schuhe“-Spezialisten jeweils die optimale Schuh- und Einlagenlösung finden.“

Der Kompetenzkreis "Gesunde Schuhe" – ein Zusammenschluss von bundesweit 200 Orthopädie- und Komfortschuh-Fachhändlern – will als Initiator der Kampagne ein nachhaltiges Bewusstsein über den Zusammenhang von richtigen Schuhen, Einlagenversorgung und schmerzfreien Füßen bzw. einem starken Rücken ausprägen. Die  Aktionen wurde erneut durch Verbände und Unternehmen unterstützt – insbesondere die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. Als Gewinnspiel-Partner konnten die FPZ Rückenzentren sowie der Trainingsgerätehersteller Togu gewonnen werden. Darüber hinaus begleiteten namhafte Hersteller die Kampagne.