28. Februar 2014

Broschüre "vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2013/2014" erschienen

Die Gewichte zwischen den Kassenarten in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) haben sich in den letzten Jahren zugunsten der Ersatzkassen verschoben.Diese und viele weitere Daten und Fakten liefert die 18. Auflage der Broschüre "vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2013/2014", herausgegeben vom Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) in Berlin.

In insgesamt fünf Kapiteln (Bevölkerung, Versicherte, Finanzen, Versorgung, soziale Pflegeversicherung) werden neben Finanz- und Versichertendaten auch die jeweiligen Leistungserbringerbereiche (z. B. Ärzte, Krankenhäuser, Heil- und Hilfsmittel) mit Strukturdaten beleuchtet. Ergänzt werden sie durch Angaben zur Bevölkerung und zum demografischen Wandel sowie durch weitere volkswirtschaftliche Daten.

Alle Darstellungen der Broschüre können von der vdek-Webseite (www.vdek.com/presse/daten.html ) im JPG-Format heruntergeladen werden. Im jeweiligen Kapitel ist jede Darstellung mit einem Vorschaubild sowie einer Beschreibung versehen. Die Aktualisierung erfolgt unterjährig. Mit Hilfe eines QR-Codes, der auf der Broschüre aufgedruckt ist, können zudem alle Darstellungen direkt auf mobile Endgeräte (Smartphones und Tablets) von der vdek-Webseite abgerufen werden.

Die Printausgabe der Broschüre kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Fax: 0 30 / 2 69 31 29 15 bestellt werden.