26. März 2014

G-BA wird Qualitätsinstitut gründen

Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen wird ein fachlich unabhängiges wissenschaftliches Qualitätsinstitut gründen. Das Institut soll Instrumente entwickeln, mit denen Versorgungsqualität besser gemessen und transparenter dokumentiert werden kann. Die Ergebnisse sollen allgemeinverständlich veröffentlicht werden.

"Patientinnen und Patienten wünschen sich mehr Transparenz bei der Qualität der medizinischen Versorgung. Das neue Institut fördert die Entwicklung von Qualitätskriterien", begründete Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe diesen Schritt.

Im Internet wird es eine Übersicht zur Qualität der stationären Versorgung in Krankenhäusern geben. Dies soll Patienten die Entscheidung erleichtern, in welches Krankenhaus sie für eine Behandlung gehen. Das "Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen" soll voraussichtlich 2016 seine Arbeit aufnehmen. Es wird die Rechtsform einer Stiftung haben.