15. April 2014

Deutsch-Japanisches Austauschprogramm für junge Berufstätige

Bis zum 23. Mai 2014 können sich junge Berufstätige und Auszubildende von 18 bis 30 Jahren für ein zweiwöchiges Besuchsprogramm in Japan bewerben. Das Austauschprogramm wird vom Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB) im  Auftrag  des  Bundesministeriums  für  Familie,  Senioren,  Frauen  und  Jugend (BMFSFJ)  durchgeführt. Bewerbungsschluss ist der 23. Mai 2014.

Während des intensiven zweiwöchigen Besuchsprogramms im Partnerland bietet sich den bis zu 23 jungen Berufstätigen und Auszubildenden die Chance, die Lebens- und Arbeitswelt des Gastlandes sowie seine Kultur und Geschichte kennen zu lernen. Zwei bis drei Tage davon findet ein spezielles, branchenspezifisches Besuchprogramm statt, währenddessen die Teilnehmenden das Arbeitsleben ihrer eigenen Berufssparte kennen lernen können. Der Reise geht ein dreitägiges Vorbereitungsseminar im JDZB voran. Es wird auf deutscher Seite seit 2006 in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring Thüringen e.V. veranstaltet.

Thema 2014 ist „Arbeit und gesellschaftliche Verantwortung“ mit den Unterthemen „Gesellschaftliches Engagement von Betrieben und Mitarbeitern“, „Work-Life-Balance“ sowie „Personalentwicklung“. Finanziert wird das Austauschprogramm im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) und aus Mitteln des japanischen Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft u. Technologie (MEXT). Die Eigenbeteiligung liegt bei 700 Euro.

Termine für 2014:
Bewerbungsschluss: 23. Mai 2014
Vorbereitungsseminar in Berlin: 24.–26. Oktober 2014
Besuchsprogramm in Japan: 18. November – 2. Dezember 2014
Japanische Delegation in Deutschland: 5.–18. August 2014

Die  Bewerbungsunterlagen stehen auf der Homepage des JDZB als Download zur Verfügung unter
http://www.jdzb.de/austauschprogramme/berufstaetige/.  

Rückfragen beantwortet das
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB)
Saargemünder Str. 2
14195 Berlin
Tel: +49-30-83907-193
Fax: +49-30-83907-220
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Web: www.jdzb.de