23. April 2014

Unfallchirurgen verbessern Versorgung älterer Menschen

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) verbessert mit der Einführung von Alterstraumazentren die unfallchirurgische Versorgung von älteren und alten Menschen. Im Hinblick auf die Verdopplung bis Verdreifachung von Altersbrüchen in den kommenden 20 Jahren hat die DGU das Zertifizierungsverfahren "AltersTraumaZentrum DGU" entwickelt.

Ziel der Unfallchirurgen ist es, die Frakturversorgung unter Berücksichtigung abgestimmter altersspezifischer Behandlungsprozesse zu optimieren und ältere Menschen besser bei der Genesung zu unterstützen. Ab sofort können sich bundesweit Klinken für das Zertifizierungsverfahren zum "AltersTraumaZentrum DGU" anmelden.

Viele ältere und alte Menschen müssen nach einem Unfall aufgrund von altersspezifischen Mehrfacherkrankungen nicht nurunfallchirurgisch, sondern gleichzeitig auch geriatrisch versorgt werden, damit der Genesungsprozess erfolgreich verlaufen kann.
Um diesbezüglich eine strukturierte Zusammenarbeit zwischen Unfallchirurgen und Geriatern sicherzustellen, haben Unfallchirurgen der AG Alterstraumatologie der DGU zusammen mit Geriatern aus den geriatrisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften einen Kriterienkatalog erarbeitet, der dem Zertifizierungsverfahren zugrunde liegt.

Für die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren müssen die Kliniken die im Kriterienkatalog definierten Vorgaben erfüllen. Zudem verpflichten sich die Kliniken zur Teilnahme am "AltersTraumaRegister DGU", das als Instrument zum klinikinternen Qualitätsmanagement und zum Benchmarking mit anderen Kliniken dient. Es ist auf Grundlage von international als bedeutsam angesehenen Registerdaten aufgebaut und ermöglicht so auch einen internationalen Vergleich der Ergebnisqualität.

Dem Start zum Zertifizierungsverfahren ist eine bereits abgeschlossene Pilotphase vorausgegangen. Das Zertifizierungsverfahren wird organisiert durch die AUC – Akademie der Unfallchirurgie gemeinsam mit einem DAkks akkreditierte Zertifizierungsunternehmen.
Die herausgebende Stelle für das Zertifikat ist die DGU.

Weitere Infos unter www.alterstraumazentrum-dgu.de