29. April 2014

Deutschlandoffensive „Frühjahrsputz im Schuhschrank“ sammelt alte Schuhe für guten Zweck

Unter dem Motto „Geld für alte Schuhe“ wurde Anfang 2013 das umweltfreundliche Fundraising-Projekt SHUUZ ins Leben gerufen. 14 Monate später nehmen bereits über 2.000 Institutionen und Privatpersonen daran teil. Schulen, Kindergärten, Vereine und Verbände und Unternehmen sammeln gemeinsam mit Eltern, Mitgliedern, Förderern sowie Mitarbeitern und Kunden gebrauchte und gut erhaltene Schuhe. Der Erlös wird entweder in der Institution verwendet oder von den Unternehmen an selbst gewählte gemeinnützige Organisationen gespendet.

SHUUZ kauft den Teilnehmern gebrauchte, gut erhaltene Schuhe ab und zahlt den Sammlern dafür einen Erlös. Die Schuhe werden von SHUUZ an Kleinhändler in andere Länder verkauft, wo sie eine neue Wertschöpfungskette bilden und Arbeitsplätze schaffen.

SHUUZ kooperiert dabei mit dem dekra-zertifizierten und bvse-Qualitätssiegel ausgezeichneten Entsorgungsfachbetrieb Kolping Recycling GmbH. SHUUZ versteht das Protjekt auch als Anregung zu einem nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen und Gebrauchsgütern. Denn jedes Jahr werden allein in Deutschland mehrere Hundert Millionen Paar Schuhe ausgemistet. Das Engagement für die umweltgerechte Verwertung von Schuhen wird mittlerweile auch von offiziellen Instanzen empfohlen, wie zum Beispiel der Grimme-Institut-Initiative „NRW denkt nach(haltig)“.

Weitere Infos unter www.shuuz.de.