13. August 2014

OST und OT kooperieren beim Kongress in Garmisch

Vom 27. bis 29. März 2015 veranstalten die Landesinnungen Bayern für Orthopädieschuhtechnik und Orthopädietechnik erstmals gemeinsam den Jahreskongress „Technische Orthopädie“ in Garmisch-Partenkirchen. Die Durchführung eines gemeinsamen bayerischen Kongresses bringe impulsgebende Synergieeffekte für alle Teilnehmer mit sich, sind die Veranstalter überzeugt.

Die Position einer regionalen Veranstaltung in Süddeutschland werde durch diese Entscheidung gestärkt. Zusammen vertreten die beiden Landesinnungen die Interessen von rund 800 Betrieben in Bayern.

Die Besucher erwarte eine Plattform gemeinsamer Themen und ein spannender fachlicher Austausch. Lösungen für übergreifende Fragen sollen in spezifisch ausgewählten Vorträgen und Workshops diskutiert werden. Die tägliche Praxis zeige immer deutlicher, wie sehr beide Berufsgruppen in der Gesundheitsbranche im Sinne erfolgreicher Behandlungskonzepte miteinander verknüpft sind: OST-Betriebe erweitern ihre Produktangebote über das Knie; OT- Betriebe bieten schuhtechnische Lösungen an.

Das wissenschaftliche Programm 2015 mit Vorträgen aus der Orthopädietechnik und der Orthopädieschuhtechnik soll die Schnittstellen und Möglichkeiten des Zusammenwirkens für erfolgreiche Behandlungskonzepte aufzeigen.

Für die Aussteller bedeute die Kooperation, dass sie zukünftig mehr Besucher aus beiden Gesundheitshandwerken ansprechen und ihre Produkte präsentieren können. Eine verstärkte Präsenz der Zulieferfirmen in der angegliederten Fachausstellung wiederum soll den Besucher eine größere Dienstleistungs- und Produktvielfalt bieten.