07. Oktober 2014

Fokus Fuß: Interprofessionelles Lernen am anatomischen Präparat

Beim ersten Anatomiekurs für Orthopädieschuhmacher in der Charité in Berlin.
Beim ersten Anatomiekurs für Orthopädieschuhmacher in der Charité in Berlin.

Nach dem erfolgreichen Auftakt in diesem Jahr (s. Orthopädieschuhtechnik 7/8, 2014, S. 12) folgt am 24. und 25. Januar 2015 die Neuauflage des Anatomiekurses am Anatomischen Institut der Charité Berlin. Die ausführliche Darstellung der strukturellen und funktionellen Anatomie am anatomischen Präparat bildet die Basis des Kurses.Verschiedene Operationsverfahren werden anschaulich am Fußpräparat demonstriert und die daraus resultierenden Konsequenzen für die postoperative Versorgung erläutert. Zielgruppen für den Kurs sind Orthopädieschuhtechniker, Physiotherapeuten und Ärzte.

Der Kurs bietet unter anderem Einblick in die Anatomie und die Operationsverfahren bei altersbedingten Fehlstellungen am Fuß.
- Anatomie des Fußes und des Unterschenkels am Präparat
- Teilnehmerübung: Palpation von Fuß und Unterschenkel
- Anatomische Darstellung am Präparat (Hallux valgus, Hammerzehen, Arthrodese des Sprunggelenkes)
- Operation am Präparat: Deckung offener Stellen am Beispiel des diabetischen Fußes.
- Diskussion: Wie lang sind die Ausheilzeiten? Welchen Belastungen darf der Fuß nach der Operation ausgesetzt werden? Wie kann optimal eine Druckentlastung erreicht werden?

Die Teilnahme am Kurs kostet 440 Euro (inkl. Mittagessen an beiden Tagen). Dauer: jeweils von 9 – 16.15 Uhr. Die Teilnehmer können bis vier Wochen vor Kursbeginn ihre Fragen und inhaltlichen Wünsche an die Veranstalterin senden. Anmeldung bis zum 30. November 2014 per E-Mail bei Nina Oberüber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Den Flyer zur Veranstaltung können sie hier herunterladen.