14. Januar 2015

Jahreskongress 2015 der ISPO Deutschland

Am 27. und 28. Februar 2015 findet der zweite Jahreskongress der ISPO Deutschland statt. Als Themen wurde „Schlaganfallversorgung – interdiszi¬plinär“ und „Versorgungskonzepte bei Amputationen der unteren Extremität – eine internationale Perspektive“ gewählt.

Neben Arzt und Orthopädieschuhtechniker ist die Beteiligung von Ergo- und Physiotherapeuten zur Sicherung des Behandlungserfolgs unerlässlich. Daher freuen sich die Veranstalter, dass mit der Hochschule Fresenius in Idstein einen Kooperationspartner gefunden werden konnte, mit dem der erste Themenblock am 27. Februar 2015 inhaltlich und organisatorisch gestaltet wird.

Das interdisziplinär zusammengestellte Referententeam präsentiert im zweiten Themenblock Versorgungsprinzipien für Patienten mit Amputationen der unteren Extremität. Ein besonderes Highlight bietet die Integration US-amerikanischer Gastgeber und ehemaliger Fellows der Initiative ´93, die der Behandlung des Themengebiets eine internationale Perspektive verleihen. Mit dem praxisorientierten Workshop „beobachtende Ganganalyse“, in dem die Prinzipien der Ganganalyse aus dem Blickwinkel der Medizin, Physiotherapie sowie Orthopädietechnik an praktischen Beispielen diskutiert werden, endet die Veranstaltung.

Weitere Infos unter www.ispo-deutschland.com