25. Februar 2015

Freisprechung in Norddeutschland

Landesberufsschule Lübeck-Travemünde: Am 17. Januar 2015 fand die Freisprechung der Gesellen im Orthopädieschuhmacher-Handwerk traditionell in den Räumlichkeiten der Landesberufsschule für Orthopädieschuhtechnik, Lübeck-Travemünde, statt.

Die festliche Veranstaltung wurde durch begrüßende Worte von Michael Blau, dem Abteilungsleiter der Landesberufsschule, eröffnet. Dabei hob er den kompetenten und wichtigen schulischen Unterricht im Rahmen der dualen Ausbildung hervor und verwies auf die umfangreichen theoretischen und zum Teil auch praktischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es zu Vermitteln gilt.

Im Beisein der Eltern, Familien und Ausbilder sowie der Prüfungsausschussmitglieder und Lehrer erfolgte die Freisprechung durch den Lehrlingswart OSM Ulf Graumann. Insgesamt wurden mit Übergabe der Prüfungszeugnisse 15 Auszubildende zum Gesellen freigesprochen. Zum zweiten Mal befanden sich die Auszubildenden der Landesinnung Berlin darunter, die seit 2010 auch auf dem „Priwall“ beschult werden.

Graumann würdigte dabei die Leistung der jungen Gesellen, die in den zurückliegenden 3,5 Jahren erbracht wurden. Er wies aber gleichzeitig darauf hin, dass der Abschluss der Ausbildung nicht das Ende des Lernens darstelle. Vielmehr gehe es jetzt darum, Sicherheit und Routine zu erlangen und die handwerklichen Fertigkeiten zu perfektionieren. Ebenso müsse das Wissensspektrum stetig erweitert werden, durch Lehrgänge, Meis-terausbildung oder Studium böten sich vielfältige Möglichkeiten. Der zukünftige Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften sei auf jeden Fall vorhanden.

Im Anschluss überreichte Frau Sengler, Lehrerin der Landesberufsschule, die Abschlusszeugnisse und gratulierte von Seiten der gesamten Lehrerschaft. Den besten schulischen Abschluss mit einer Gesamtnote von 1,3 erzielt Marie Kurth und die beste Gesellenprüfung absolvierte Felix Krull mit 2,0 in Theorie und Praxis. Beide wurden zusätzlich mit einem Buchpreis geehrt. Die feierliche Übergabe wurde mit einem Gruppenfoto der stolzen Gesellen abgeschlossen.

Als „frischgebackener“ Geselle und ehemaliger Schüler bedankte sich Fabian Haupt im Namen der Prüflinge bei allen Beteiligten, die sich für das Gelingen der Ausbildung und den festlichen Rahmen der Freisprechung engagiert haben. Die frischgebackenen Gesellen sind: Carola Dombrowski (Jacob Böhme GmbH), Berlin; Christine Groth (Hammerich Orthopädie GmbH), Lübeck; Niclas-Alexander Güttler (Fuß-Orthopädie Graumann GmbH), Elmshorn; Fabian Haupt (Sanitätshaus Seeger hilft GmbH & Co. KG), Berlin; Benjamin-Peter Hein (OST Paschotka), Berlin; Svenja Jäger (OST Kriwat GmbH), Kiel; Sonja Kemper (Kröger Gesunde Schuhe), Werlte; Vivian Klingsporn (Sanitätshaus Seeger hilft GmbH & Co. KG), Berlin; Maximilian Johannes Kobow (OST Möller), Rendsburg; Marc-Oliver (Koch OST Wittling GmbH & Co. KG), Hamburg; Felix Krull (Orthopädie Rödel), Berlin; Marie Kurth (O.T.N. GmbH) Neumünster; Felix Meyer (Sanitätshaus  Grotjahn GmbH), Hamburg; Jakob Schulze (Koch Sanitätshaus GmbH), Berlin sowie Tim Ubben (O.T.N. GmbH), Neumünster.