12. Mai 2015

14 GMS-Händler erreichen Höchstpunktzahl beim Beratungscheck

Horst Purschke
Horst Purschke

Über 165 Betriebe mit mehr als 200 Niederlassungen der GMS Verbund GmbH, Köln, werden jährlich auf Ihre Service- und Beratungsqualität überprüft. 14 Fachhändler haben in diesem Jahr die Top-Bewertung von 100 % erreicht. Für die Testkäufe hat GMS das unabhängige Institut ISC, International Service Check München, beauftragt.

Die Testkäufer prüften bei ihren Besuchen insgesamt 12 Kategorien; vom Erscheinungsbild des Geschäftes, über die Beratungsqualität der Mitarbeiter, bis hin zur Problemerkennung von Fußschäden und deren besten Lösung. Dabei müssen 67 Einzelkriterien zur Zufriedenheit der Testkäufer erfüllt werden, um das begehrte Qualitätssiegel zu erhalten.  

14 Fachhändler des GMS Verbunds haben beim letzten Check die Höchstpunktzahl von 100 % in der Kundenzufriedenheit erreichen konnten und sich somit erfolgreich in einem schwierigen Umfeld positionieren können. Alle Händler haben nun Ihre Urkunde erhalten, die dem Endkunden signalisiert, dass er bei seinem örtlichen Schuhfachhändler die beste Beratung für passende Schuhe erhält.

Folgende Schuhfachhändler freuen sich über die Auszeichnung:

  • Schulze Gesunde Schuhe, Hankensbüttel
  • Siegmann Gesunde Schuhe, Hameln
  • Südekum Gesunde Schuhe, Göttingen
  • Roth Gesunde Schuhe, Erndtebrück
  • Sievers Gesunde Schuhe, Stadtlohn
  • Kriens Gesunde Schuhe, Ochtrup
  • Kopp & Minne Gesunde Schuhe, Hottorf
  • Koop Gesunde Schuhe, Dörpen
  • Bloom Gesunde Schuhe, Greven
  • Gans Gesunde Schuhe, Hofgeismar
  • Altendorf Gesunde Schuhe, Rheine
  • Böttcher Gesunde Schuhe, Bad Widlungen
  • Orthopädie-Schuhtechnik Schwerdtfeger, Kaiserslautern sowie
  • Cornelius Gesunde Schuhe, Memmingen

„Schuhgeschäfte gibt es viele“ so Horst Purschke Fachgruppenleiter Gesunde Schuhe und Prokurist beim GMS Verbund „uns geht es jedoch insbesondere darum, dass unsere Händler den Kunden beim Schuhkauf sowie bei den darüber hinaus angebotenen Serviceangeboten bestmöglich beraten.“ Dafür werden die Chefs im Jahreszyklus kontinuierlich geschult, um im monatlichen Rhythmus ihre Mitarbeiter inhouse in den Feldern Wissensvermittlung und Verkaufstraining zu qualifizieren. "In den meisten Schuhgeschäften werden Fußprobleme nicht erkannt und dadurch das falsche Schuhwerk verkauft.  Nur durch intensive Schulung der Mitarbeiter können sich inhabergeführte Fachgeschäfte von den Wettbewerbern sowie den zahlreichen Internetanbietern abheben. Und genau hier setzen wir an. Wir freuen uns, dass 14 Fachhändler des GMS Verbunds beim letzten Check die Höchstpunktzahl von 100 % in der Kundenzufriedenheit erreichen konnten und sich somit erfolgreich in einem schwierigen Umfeld positionieren können", so Purschke.