30. Juni 2015

LIV Niedersachsen will Forschungs- und Bildungsnetzwerk finanziell unterstützen

Der Landesinnungsverband für Orthopädie-Schuhtechnik Niedersachsen und Bremen will das Projekt Forschung- und Bildungsnetzwerk newOST nicht nur ideell, sondern auch finanziell unterstützen. Das wurde am 27. Juni 2015 im Rahmen der Vorstandssitzung des Landesinnungsverbandes Niedersachsen beschlossen.

Landesinnungsmeister Jens Asendorf zeigt sich überzeugt, dass die Delegierten dem Vorschlag des Vorstands bei der nächsten Delegiertenversammlung ein klares Votum geben werden. Dann soll der Trägerverein Forschungs- und Bildungsmanagement für die Orthopädieschuhtechnik in Deutschland e. V. für vier Jahre jeweils einen jährlichen Betrag von 25000 Euro erhalten.

Damit wäre ein weiterer großer und wichtiger Schritt getan auf dem Weg hin zur Weiterentwicklung der Meisterschulen zu Kompetenzzentren für die Orthopädieschuhtechnik. Denn um die Förderung des Bundes von bis zu 75 Prozent der notwendigen Gesamtsumme zu erhalten und damit die Realisierung der Kompetenzzentren zu erreichen, muss für die Förderzeit von vier Jahren ein Eigenanteil von jährlich zirka 85000 Euro aufgebracht werden.

„Es ist zukunftsweisend und vorbildhaft wie man Niedersachsen die Zeichen der Zeit und die Notwendigkeit zum Wandel – hin zu Forschung und einer Weiterentwicklung der Bildung – erkannt hat“, freut sich Projektleiter Thomas Stief über die Unterstützung. Damit fördere man auch langfristig den Bildungsstandort Hannover und Niedersachsen, ist er sich sicher. Da spürt man, dass die Verantwortlichen und die Innungsmitglieder in Niedersachsen wirklich mit dem Slogan „Immer eine gute Idee. Niedersachsen.“ eins sind.

„Von dieser Unterstützung wird der Beruf insgesamt profitieren. Wir hoffen, dass sich auch andere Innungen, aber auch Firmen und Einzelpersonen oder Industriepartner an diesem herausragenden Engagement ein Beispiel nehmen“, erklärt Frank Schievink, Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Forschungs- und ­Bildungsmanagements für die Orthopädie-Schuhtechnik in Deutschland e. V.  Die Förderung aus Niedersachsen und Bremen wäre ein enormer Fortschritt.

Auch andere Innungen haben schon ihre finanzielle Unterstützung zugesagt. Noch, so der ZVOS, seien aber weitere Mitgliedschaften und Spenden notwendig, um das für das Orthopädieschuhmacher-Handwerk so wichtige Projekt realisieren zu können.

Weitere Infos unter www.bifo-ost.de