01. Juli 2015

August-Blanke-Preis 2015 für Rollmann und „Club der Zauberfrauen“

Ausgezeichnet für das erfolgreich umgesetzte Konzept wurden Klaus und Petra Rollmann, hier mit Laudator und Jurymitglied Bernd Hummel (rechts).

Das Unternehmen Rollmann aus Göppingen und der "Club der Zauberfrauen" aus Frankfurt und Berlin haben den August-Blanke Preis 2015 verliehen bekommen. Die ANWR Group zeichnet damit zukunftsweisende Konzepte und Ideen des Fachhandels aus.

Klaus und Petra Rollmann erhielten den Preis für die erfolgreiche Umsetzung eines Konzepts: Sie haben sich in der schwäbischen Kleinstadt Göppingen der Freude an Bewegung verschrieben. Beide sind gelernte Orthopädieschuhmacher und verbinden das Angebot von Schuhen mit dem Service rund um die Fußgesundheit: Mode, Passform, Problemlösung und Komplett-Outfit. Die hauseigene Orthopädieschuhtechnik wird kombiniert mit einem umfassenden Angebot an Schuhen, einer Running- und Outdoor-Sportabteilung, Podologie und Fußpflege sowie Textilien. Damit ist Rollmann ein modernes Einzelhandelsunternehmen mit Gesundheitshandwerk – und seit dem Umbau und der Erweiterung in diesem Jahr ein Unternehmer mit zukunftsorientiertem Wellness-Ambiente.

Für die Jury des August-Blanke-Preises steht fest: Klaus und Petra Rollmann verbinden Tradition und Moderne auf besondere Art und Weise für ein ganzheitliches Konzept rund um den Fuß, setzen in der Orthopädie auf moderne Technologie und können selbst in einer geographischen Randlage die Frequenz im Fachgeschäft deutlich steigern.

Überzeugende Verbindung von on- und offline
Der Preis für eine förderungswürdige Idee geht nach Frankfurt bzw. Berlin. Ein klassischer Schuhfachhändler ist Bernd A. Steinauer nicht. Vielmehr ist er als Unternehmensberater gewöhnt, Zukunftsaufgaben strategisch zu entwickeln und auch die Umsetzung zu begleiten. Mit dem „Club der Zauberfrauen“ verbindet er in einem eigenen Format die Online- mit der Offlinewelt und überzeugt die Menschen, vor allem sind es Frauen, mit Geschichten. In derzeit zwei Zauberfrau-Stores in Berlin begeistert das Konzept die Kundinnen für Schuhe, Textilien und Accessoires. Ergänzt wird dieses stationäre Angebot u.a. durch das aktive soziale Netzwerk im Club der Zauberfrauen, ein elektronisches Magazin und ein Partnernetzwerk, das Einkaufsvorteile und Raum für kooperative Promotion bietet. "Der Club der Zauberfrauen verbindet auf besondere Art und Weise On- und Offlinehandel", so die Jury. Die sehr emotionale Ansprache der Zielgruppe steigere die Frequenz in den Geschäften und auch online.

 

Für den Club der Zauberfrauen wurden Bernd und Dagmar Steinauer
von Jurymitglied Prof. Dr. Jörg Funder ausgezeichnet. 

Die Jury
Eine sechsköpfige Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Funder von der Fachhochschule Worms hatte die eingereichten Ideen und Konzepte für den August-Blanke-Preis 2015 bewertet. Im Blick hatten sie dabei vor allem die Innovationskraft und auch die Möglichkeit, mit den Ideen und Konzepten Impulse für andere zu setzen. Die Jurymitglieder: Günter Althaus, ANWR Group (für den Vorstand der ANWR Group), Dr. Dominik Benner, Shoe Fashion Benner (für den Aufsichtsrat der ANWR Group), Andreas Chwallek, Chefredakteur "Der Handel" (für die Fachpresse), Heinz-Jörg Ebert, Schuhhaus Darré (für die Händlerseite), Prof. Dr. Jörg Funder, Fachhochschule Worms (als externer, unabhängiger Experte) und Bernd Hummel, KangaROOS / Flip Flop (für die Lieferantenseite).