13. Oktober 2015

DKOU 2015: Tag der Technischen Orthopädie am 22. Oktober 2015

Im Sinne einer regelmäßigen Kommunikation im Rahmen der Patientenversorgung, des Ausbaues konservativ-rehabilitativer Inhalte in der Ausbildung Orthopädie & Unfallchirurgie, der gemeinsamen Gestaltung von Fortbildungsveranstaltungen und der Förderung professions-übergreifender Kooperationen in der Forschung wurde 2011 der „Tag der Technischen Orthopädie“ im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie ins Leben gerufen. am 22. Oktober 2015 findet er im Rahmen des DGOU-Kongresses bereits zum fünften Mal statt. An diesem Tag gibt es im Rahmen des Kongresses verschiedene Vorträge und Veranstaltungen zur Technischen Orthopädie.

Orthopädietechnik und Orthopädie & Unfallchirurgie haben eine lange gemeinsame Geschichte. In der Versorgung von angeborenen und erworbenen körperlichen Funktionseinschränkungen sind beide in ihrem Zusammenwirken für die Gesundheitsversorgung unverzichtbar. In Zeiten einer intensiven Diskussion über den Stellenwert operativer und konservativer Verfahren ist die gesamte Breite der Versorgungsmöglichkeiten wichtig. Das ist nur durch intensive Kooperationen zwischen Medizinern und Technikern in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Industrie zu erreichen. Die Entwicklung der technischen Möglichkeiten in den letzten Jahrzehnten erfordert eine interdisziplinäre Ausbildung von Handwerkern in der Orthopädietechnik wie auch der Medizinstudenten, um die Anwendung orthopädietechnischer Leistungen mit hoher Versorgungsqualität in allen Versorgungsbereichen sicher zu stellen.

Klaus Lotz, Präsident des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (BIV-OT), unterstreicht die Bedeutung der interdisziplinären Arbeit für die Patienten und die Einrichtung einer Plattform der Technischen Orthopädie beim DKOU: “ Wir glauben, dass nur durch gemeinsame kontinuierliche Anstrengungen die Zukunft der Technischen Orthopädie als Arbeit im therapeutischen Team gesichert werden kann, insbesondere vor dem Hintergrund des wachsenden Bedarf durch demografische Entwicklungen.“

Mit diesem Tag  und den damit verbundenen Symposien, Vorträgen und Möglichkeiten zum Gedankenaustausch und der kritischen Diskussion wird 2015 zum fünften Mal  ein Zeichen gesetzt  für die Bedeutung der konservativen, technischen Orthopädie und Rehabilitation im Rahmen des Gesamtkongresses.

Veranstalter des „Tag der Technischen Orthopädie“ sind der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) in Kooperation mit der Vereinigung Technische Orthopädie (VTO) und der Fortbildungsinitiative ´93 Technische Orthopädie.