28. Oktober 2015

Meisterschüler Benjamin Mell ist Sieger des ZVOS-Wettbewerbs „erHEBEND“

Benjamin Mell (1. Sieger) und Anastasia Anastasiadou (2. Siegerin) überzeugten die Jury des ZVOS-Maßschuhwettbewerbs. (Fotos: Christian Volk)

Der Meisterschüler der Orthopädieschuhtechnik Benjamin Mell  wurde auf der internationalen Fachmesse ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK am 24. Oktober 2015 in Köln zum Sieger  des Wettbewerbs „erHEBEND“ des Zentralverbandes Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) gekürt.

Die am ansprechendsten gestaltete Schuhversorgung bei Fußheber-Schwäche (Peroneus-Lähmung) sollte durch den Wettbewerb des ZVOS ausgezeichnet werden – „erHEBEND“ sollte sie sein – im doppelten Wortsinne. Denn es bedarf einer kompetenten, sachkundigen schuhorthopädischen Versorgung bei dieser Folge von Schlaganfall, Bandscheibenvorfall oder Multiple Sklerose, die auch die optischen Wünsche der oft jungen Patienten erfüllt.

Benjamin Mell konnte sich unter den Teilnehmern an die Spitze der Konkurrenz setzen: Er löste die Herausforderung mit einem kunstvollen Schuh aus weißem und mittelbraunem Leder, der in einem englischen, eleganten Stil genäht sind. Klassische Elemente stehen dabei in Kontrast zu modernen Designvarianten, wie das orange Innenfutter des Schuhs. 

Zuvor hatte Benjamin Mell bei ZVOS-Wettbewerben bereits zweimal den zweiten Platz belegt und strahlte nun umso mehr über den ersten Platz. Er liebt den Beruf des Orthopädieschuhmachers und darf seiner Kreativität im Betrieb Orthopädieschuhtechnik Bürkner in Berlin freien Lauf lassen.

Zweiter Preis geht an Anastasia Anastasiadou
Knapp dahinter lag Anastasia Anastasiadou. Die Preisträgerin des zweiten Platzes  ist seit 1999 Gesellin, mittlerweile Meisterschülerin und tätig im Betrieb Karl Frohnhäuser GmbH in Mainz. In den ersten drei Wettbewerben des ZVOS errang sie den ersten Preis. Anastasiadou zeigte diesmal einen Schlangenstiefel, bei dem sich eine schwarze Schlange mit silbernem Kopf um einen wie eine Anakonda geprägten Stiefel windet. Der Hingucker: Die Ledersohle wird ebenfalls von einer aufgemalten Schlange geziert.

Auszubildende im zweiten Lehrjahr überzeugt mit außergewöhnlichem Stiefel

Den 3. Platz – und das ist eine besondere Leistung – belegte eine Auszubildende im 2. Lehrjahr. Thea Wesemann (Orthopädieschuhtechnik Wittling GmbH & Co. KG aus Hamburg) wurde von Ihrem Ausbilder angeleitet. Es entstand ein sehr ausgefallener, schwarzer Stiefel, eine Kombination aus Sandale und Schlupfstiefel.