24. November 2015

Ethik-Kodex und Perspektiven von Gehen Verstehen® für Deutschland verabschiedet

Gehen_verstehen_klein ostechnik.de - Ethik-Kodex und Perspektiven von Gehen Verstehen® für Deutschland verabschiedet
Nach arbeitsreicher und erfolgreicher Sitzung (v.l.): Dr. Gereon Schädler, Augsburg, Dr. Michael Gabel, Stuttgart, Kirsten Götz-Neumann, Los Angeles, und Dr. Stephan von Clarmann, Haag in Oberbayern.

In einer intensiven Sitzung haben Experten zusammen mit Kirsten Götz-Neumann, die von Ihr am 21. Oktober 2015 vorgeschlagene Fassung des Ethik-Kodex von Gehen Verstehen ® diskutiert und verabschiedet. Der Kodex beinhaltet unter anderem Perspektiven, wie wissenschaftliche Erkenntnisse über das Gehen in die Diagnostik und Therapie von Patienten übertragen werden können.

Die Tragweite und die Bedeutung dieser Sitzung zeigte sich an der interdisziplinären Zusammensetzung der Runde: Dr. Stephan von Clarmann, Chefarzt Klinik Haag (Zentrum für Altersmedizin, ZNS- Erkrankungen und Mobilität), Dr. Dr. h.c. Michael Gabel, Orthopäde und Chefarzt Fußzentrum Stuttgart, Agaplesion Bethesda Krankenhaus, und Dr. Gereon Schädler, Chefarzt Neuropädiatrie Josefinum Augsburg.

Am Ende des arbeitsreichen Tages wurde der Ethik-Kodex voller Überzeugung angenommen. Er ist zukünftig über die Homepage www.gehen-verstehen.net verfügbar. Darin sind auch Perspektiven erhalten, die zukünftig die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Erforschung des Gehens und deren Übertragung in die Diagnostik und Therapie der Patienten voranzubringen sollen.

Dem nun verabschiedeten Ethik-Kodex liegen die Vorgaben des Weltverbandes der Physiotherapeuten (WCPT) und des Europäischen Verbandes (ECPT) zugrunde. Damit werden die jahrelange Aufbauarbeit an dem Ausbildungskonzept und der Anspruch, den die Forschergruppe und die ausgebildeten Therapeuten an sich und die Umgebung stellen, zusammengefasst. Dabei ist die Zentrierung auf den Betroffenen und dessen Angehörige wichtig. Ein anderer Teil der Arbeit der Expertengruppe in der Sitzung war die Auswertung der Zertifizierung der Pilotklinik Haag und die Überarbeitung der Kriterien für die Zertifizierung von Praxen und Einrichtungen nach "Gehen Verstehen“ ®.

Weitere Infos: www.gehen-verstehen.net