01. Dezember 2015

Klaus Harrer zum Ehrenobermeister ernannt

Ehrenobermeister Klaus Harrer
Nach seinem Abschied aus der Innungsarbeit wurde OSM Klaus Harrer zum Ehrenobermeister der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Baden-Württemberg ernannt.

Bei der Jahreshauptversammlung der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Baden-Württemberg verabschiedete sich Obermeister Klaus Harrer nach 27 Jahren aus der Innungsarbeit, von denen er 15 Jahre als Obermeister tätig war. Einstimmig beschlossen die Mitglieder, ihn zum Ehrenobermeister zu ernennen.

„Wenn wir heute zurückblicken, ist nichts mehr so, wie es einmal war: Früher waren die Patienten unsere Kunden, heute sind unsere Kunden die Krankenkassen, deren Versicherte wir versorgen würfen – meist zu Bedingungen, die uns von der Krankenkasse aufgezwungen werden,“ resümierte Harrer. Sein Amt sei in die Zeit des Umbruchs und der Gesundheitsreformen gefallen. In dieser Zeit habe er gelernt, politische Kontakte zu knüpfen um etwas zu bewirken. Darum galt seine Gratulation auch dem Zentralverband Orthopädieschuhtechnik, dessen Parlamentarische Abende in Berlin für Harrer zu den Höhepunkten im Kalender gehörten: „Ich glaube, dass es uns durch die politische Arbeit gelungen ist, der Politik aufzuzeigen, wie wichtig unser Handwerk gerade im Hinblick auf die Versorgung des Diabetischen Fußsyndroms ist.“

In Harrers Amtszeit fielen auch juristische Auseinandersetzungen mit Krankenkassen sowie einem Mitbewerber, der mit flächendeckenden Scannerstationen und Billigpreisen den Markt in Baden-Württemberg erobern wollte. „Ich bin stolz auf unsere Vorstandsarbeit, die unsere Kollegen vor einem ruinösen Dumping-Wettbewerb geschützt hat!“, zog er eine positive Bilanz.

Er habe sich die Entscheidung, nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen, nicht leicht gemacht, erklärte Klaus Harrer, zum einen, weil ihm die Arbeit als Obermeister Spaß gemacht habe, zum anderen, weil er sie als Verpflichtung gegenüber seinen Kollegen gesehen habe. Doch nun brauche er seine volle Aufmerksamkeit für die Betriebsübergabe an die nächste Generation, begründete er den Schritt.

Der stellvertretender Obermeister Udo Kleinknecht schlug im Namen des Vorstands der Versammlung vor, Klaus Harrer zum Ehrenobermeister zu ernennen. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

 Erika und Klaus Harrer bekammen von Udo Kleinknecht im Namen des Vorstands
als Dank für das Engagement in der Innung Blumen und einen Geschenkkorb überreicht.

© Kathrin Ernsting/Orthopädieschuhtechnik