29. April 2011

GKV-Trendbarometer: Mäßiger Jahresbeginn

Wie in den vergangenen Jahren auch liegt der Umsatz der orthopädieschuhtechnischen Betriebe mit der GKV im 1. Quartal des Jahres unterhalb der Index-Linie von 100 (= durchschnittliches Quartal 2006). Mit 94 Punkten sinkt der Wert zwar um satte 14,7 Punkte gegenüber dem 4. Quartal 2010 – doch ist er nur um 0,8 Punkte niedriger als im 1. Quartal 2010. Dies zeigt das GKV-Trendbarometer der opta data Abrechungs GmbH, Essen.

Bei der Kennziffer „Verordnungsanzahl“ verliert das 1. Quartal 2011 gegenüber dem 4. Quartal 2010 noch deutlicher (minus 19,5 Punkte). Verglichen mit dem Vorjahresquartal 2010 stagniert der Wert bei 96,7 Punkten. Der durchschnittliche Wert einer Verordnung liegt mit 97,2 Punkten gegenüber dem 4. Quartal 2010 um 3,7 Punkte höher; verglichen mit dem Vorjahresquartal ist dieser Wert fast unverändert (minus 0,8 Punkte). Besonders erwähnenswert im 1. Quartal 2011 ist die Steigerung des durchschnittlichen Rezeptwertes im vdek-Bereich auf 99,5 Punkte.

In das GKV-Trendbarometer der opta data Abrechnungs GmbH, Essen, fließen Daten von ca. 700 orthopädieschuhtechnischen Betrieben ein.