27. Juni 2016

Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe

Prof. Danne ostechnik.de - Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe
Prof. Thomas Danne (57) hat sein Amt als Vorstandsvorsitzender von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe niedergelegt und ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

In der Vorstandssitzung von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe am 21. Juni hat der Vorstandsvorsitzende Prof. Thomas Danne (57) aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt und ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Der bestehende Vorstand hat angekündigt, den Vorsitz in einer außerordentlichen Vorstandssitzung am 6. Juli zeitnah neu zu wählen. Thomas Danne hatte seit der Gründung von diabetesDE im Herbst 2008 den Vorsitz fast acht Jahre lang inne.

„Die Entscheidung ist mir alles andere als leicht gefallen und ich habe das Schiff diabetesDE unglaublich gerne die letzten acht Jahre auf Kurs gehalten. Aber aus persönlichen Gründen ist für mich nun der richtige Zeitpunkt gekommen, von Bord zu gehen und den Weg für einen neuen Kapitän oder Kapitänin freizumachen.”, begründet Danne sein überraschendes Ausscheiden. „Ich danke allen für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche meinen Vorstandskollegen und den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle alles erdenklich Gute für die Zukunft. Sie werden das Schiff auch künftig in die richtige Richtung steuern.“

Professor Danne hat den Aufbau und die strategische Positionierung der gemeinnützigen Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, die Ärzte, Wissenschaftler, Diabetesberater und Menschen mit Diabetes bündelt, um mit einheitlicher Stimme gegenüber der Politik und Öffentlichkeit zu sprechen, maßgeblich geprägt. Die Vorstandskollegen dankten Professor Danne für sein jahrelanges Engagement, seine strategische Weitsicht und seinen unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes und für einen Nationalen Diabetesplan.

Bis zur Wahl des oder der neuen Vorstandsvorsitzenden übernehmen die beiden Stellvertreter, PD Dr. Christian Berg, Chefarzt der Inneren Medizin vom Evangelischen Krankenhaus in Mettmann, sowie Dr. Nicola Haller, Medizinpädagogin aus Mering, die Verantwortung.