15. April 2016

OTWorld 2016: Fortbildung für Orthopädieschuhmacher

Messe_leipzig_internet ostechnik.de - OTWorld 2016: Fortbildung für Orthopädieschuhmacher
Foto: Messe Leipzig
Foto: Messe Leipzig

Wachsende Herausforderungen in der Hilfsmittelversorgung verlangen von Orthopädieschuhmachern wie Orthopädietechnikern, Medizinern und Therapeuten, über ihre eigene fachliche Disziplin hinaus zu gehen. Auf der OTWorld (3. bis 6. Mai 2016) wird die Fußgesundheit im interdisziplinären Kontext diskutiert. Das Forum „Der gesunde Fuß“ beleuchtet dabei, wie sowohl die Arbeit mit dem Patienten als auch die Werkstattgestaltung oder Arbeitssicherheit optimiert werden können.

„Praxisrelevante Gang- und Belastungsgrößen der orthopädischen Versorgung bei Vorfußbeschwerden“, „innovative Druckmesstechnik für die Bewegungsanalyse im Orthopädieunternehmen“, „orthopädische Veränderungen am Sicherheitsschuh – Rechtsgrundlagen und praktische Erfahrungen“ oder die Versorgung von Problemfüßen im Arbeitssicherheitsschuh sind Themen, mit denen sich die Referenten im Forum „Der gesunde Fuß“ beschäftigen. Darüber hinaus steht der Zusammenhang von gesunden Füßen und einem gesunden Rücken im Fokus. Abgerundet wird das Programm durch eine Talkrunde der Meisterschulen zu „Rechtlichen Rahmenbedingungen und praktischen Tipps zum Sicherheitsschuh“.

Neben dem Forum bieten zahlreiche Ausstellerworkshops einen Einblick in die Hilfsmittelversorgung rund um den Fuß. Einen internationalen Vergleich von Einlagen mit dem Bericht über den "Paromed International Footcare Summit" gibt die paromed GmbH & Co.KG, während Choose Your Shoes Schuhkonzepte zur Vermeidung von Geschwüren bei Diabetes vorstellt. Weitere Themen befassen sich beispielsweise mit der Fußprothetik – Össur präsentiert zur OTWorld den „Fuß der Zukunft“ Pro-Flex® und Otto Bock Healthcare gibt Einblicke zum perfekten Mikroprozessor-gesteuerten Fuß. Sowohl das Forum „Der gesunde Fuß“ als auch die Ausstellerworkshops können mit dem Messeticket ohne weitere Gebühren besucht werden.

Die Internationale Fachmesse und der Weltkongress sind eine ideale Plattform zum interdisziplinären Wissenstransfer. Dabei gestaltet sich die Zusammenarbeit speziell zwischen Medizinern und Technikern als wichtige Maßnahme, um die Hilfsmittelversorgung der Patienten zu optimieren. „Für die stetige Versorgung des Patienten mit Orthesen, Prothesen oder Einlagen ist es wichtig, eine gemeinsame Handschrift von Mediziner und Techniker zu erkennen. Konkret zu versorgende Fälle gilt es direkt mit dem Techniker zu besprechen, um ein besseres Verständnis, sowohl für den behandelnden Arzt als auch den Techniker selbst, zu erzeugen, wie etwas umgesetzt werden kann“, erklärt Dr. Armin Koller, Facharzt für Orthopädie und Manuelle Medizin im Gesundheitszentrum Rheine. „Dabei geht es vor allem darum, eine aufwendige und individuelle Versorgung spezieller Fälle und somit eine qualitätssichernde Versorgung des Patienten zu gewährleisten.“ Die Funktionsdiagnostik und Schuhzurichtung am Sportlerfuß, die Biomechanik des Fußes und Strategien der Entlastung oder die post-operative Hilfsmittelversorgung am Fuß sind Inhalte, die im Weltkongress der OTWorld fokussiert werden. 

Die Fachmesse bietet zudem ein umfangreiches Portfolio von Prothesen- und Orthesentechnik, Kompressionsversorgung, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, Medizintechnik, Geh- und Mobilitätshilfen bis hin zu Werkstatteinrichtung oder Ladenbau. Wegweisende Konzepte und innovative Produkte werden auf der OTWorld präsentiert und geben Einblicke in die Patientenversorgung von morgen.

www.ot-world.de

Link zum Forum „Der gesunde Fuß“: https://ot-world.com/fachwelten/forum_ost/index_ger.html