26. Juli 2016

Dirk Nowitzki bei Bauerfeind

DSC04153_bearb_klein Dirk Nowitzki bei Bauerfeind - Orthopädieschuhtechnik
Dirk Nowitzki lässt sich von Prof. Hans B. Bauerfeind (r.) die Produktionsschritte in der Flachstrickerei erklären.

Basketball-Superstar und Markenbotschafter Dirk Nowitzki besuchte am gestrigen Montag den Stammsitz der Bauerfeind AG in Zeulenroda.

Seit Jahresbeginn besteht die Kooperation zwischen dem Sportler und dem Familienunternehmen für medizinische Hilfsmittel. Jetzt in der spielfreien Zeit der Basketball-Profiliga NBA besuchte der Spitzensportler den Unternehmenssitz in Zeulenroda. Bei seinem Rundgang über das Gelände konnte Nowitzki Mitarbeiter und Produktion persönlich kennenlernen.

Dirk Nowitzki auf den Spuren der GenuTrain

Beim Werksrundgang mit Prof. Hans B. Bauerfeind und Thomas Bauerfeind gab es einen Einblick in die Produktion: Dirk Nowitzki verfolgte in der Umwinderei, wie aus Rohgummi und Polyamid der Strickgummi für die Bandagen hergestellt wird, die er selbst trägt. In der Flachstrickerei lernte er die Produktionsschritte der Kniebandage GenuTrain kennen. Auf dem Platz vor dem Logistikzentrum bildeten dann hunderte Mitarbeiter für Dirk Nowitzki ein Spalier bis zur Bühne.

Auf Tuchfühlung mit dem Superstar

Auf der Bühne beantwortete Nowitzki sichtlich entspannt die Fragen der Mitarbeiter und ließ persönliche Eindrücke zu: wie er sich motiviert, wie er sich fit hält und wie er überhaupt zum Basketball kam. Dabei bestätigte er die Vertragsverlängerung mit seinem Verein Dallas Mavericks, für den er auch in den kommenden zwei Jahren spielen wird. „Es ist alles unter Dach und Fach, der Vertrag ist unterschrieben. Der Verein hat im nächsten Sommer eine Option, ich gehe davon aus, dass ich jetzt noch zwei Jahre spiele“, sagte Dirk Nowitzki.

Zum Abschluss gab es Autogrammkarten und Fotos mit dem Sportler sowie die Möglichkeit, persönliche Worte mit ihm zu wechseln.