03. August 2016

ANWR und Ricosta starten elektronische Regalverlängerung

Die Verbundgruppe ANWR und der Kinderschuhhersteller Ricosta starten gemeinsam ein Pilotprojekt zur elektronischen Regalverlängerung im Schuhfachhandel. Im ANWR-Portal Schuhe.de ist es angebundenen Fachhändlern zukünftig möglich, im eigenen Bestand nicht oder nicht mehr vorhandene Modelle und Größen direkt beim Hersteller Ricosta nachzubestellen.

In der bereits laufenden Testphase wird das System geprüft, optisch und technisch angepasst und der Funktionsumfang den Wünschen der Händler entsprechend ergänzt.
 
„Wir freuen uns sehr, das im Schuhfachhandel lange besprochene Thema der elektronischen Regalverlängerung nun mit Ricosta in der Praxis umsetzen zu können“, sagt Alexander Hock, Geschäftsführer der ANWR Media GmbH. Einen Nutzen für alle Parteien sieht Kai Moewes, Vertriebsleiter von Ricosta: „Der heute durch das Internet sehr gut informierte Endkunde, der stationär kaufen möchte, kann dadurch auch mit bereits abverkauften oder nicht georderten Artikeln vom Fachhändler versorgt werden.“

Fachhändler rufen das Ricosta Schaufenster im Portal Schuhe.de auf, wählen den gewünschten Artikel und bestätigen die Bestellung. „Die Bestellung läuft daraufhin wie eine gewöhnliche Nachorder vollautomatisch in unser System, mit gewohnter Abrechnung und gewohnt schneller Lieferzeit von einem Werktag“, beschreibt Kai Moewes den Ablauf. Nach der Pilotphase soll das System an alle bei Schuhe.de angeschlossenen Händler ausgerollt werden.