15. August 2016

Rexor diskutiert mit Herstellern die Zukunft des Bequemschuhhandels

Zu einem Runden Tisch lud Rexor Industriepartner nach Düsseldorf ein, um die Zusammenarbeit im Interesse des Bequemschuhhandels zu diskutieren. Der Einladung der Rexor folgten Industriepartner mit  Spezialisierung auf Mehrweiten, darunter Berkemann, Dietz, Finn Comfort, Ganter, Hartjes, Hassia, Semler, Solidus und Stuppy.

„Uns ist die enge Abstimmung nicht nur mit den Rexor-Partnern sondern auch mit den Herstellern wichtig. In dieser sich wandelnden Zeit müssen wir gemeinsam die Reusen auswerfen und nicht alleine angeln“ so Geschäftsführer Günter Neunaber. „Mitglieder, Lieferanten und die Vereinigung müssen  eine  partnerschaftliche  Kooperation  bilden,  gemeinsam  Lösungen  finden,  die  den Schuheinzelhandel fit für die Zukunft machen und weiter nach vorne bringen.“

Bei  dem  Runden  Tisch  standen  vor  allem  die  künftigen  Herausforderungen  des Bequemschuhhandels im Fokus. Manuela Pierog, die bei Rexor maßgeblich für die Umsetzung des Konzepts für Passformexperten auf Handelsseite verantwortlich ist, stellte es den Vertretern der  Hersteller  vor.    „Mit  der  Umsetzung  sind  die  teilnehmenden  Rexor-Partner  den Mitwettbewerbern einen Schritt voraus. Auch bei dem schwierigen Umsatzverlauf der letzten Monaten konnten sie Umsatzzuwächse generieren“, so Pierog.

Der  Runde  Tisch  der  Passformexperten-Lieferanten  zeigt,  dass  das  Thema  Zukunft  im Bequemschuhhandel höchste Priorität genießt. Die Industriepartner und Rexor sind sich einig, dass die Gesprächsrunde längst überfällig war und in Zukunft in Serie gehen wird. Diskutiert wurden praktische Möglichkeiten der engeren Zusammenarbeit, z.B. eine gemeinsame Veranstaltung zwischen Mitgliedern und Lieferanten.