25. Oktober 2017

4. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK: Hervorragende Stimmung in Köln

Anhaltend hohe Aussteller- und Besucherzahlen, wachsende Internationalität und ein hochkarätiges Fach­programm: Die 4. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK sorgte am 20. und 21. Oktober 2017 in Köln erneut für höchst lebendigen Austausch. Dabei gab es zwei Anlässe zu feiern: 100 Jahre Orthopädieschuhtechnik prägten Messe und Kongress. Und 2021 findet der IVO-Kongress im Rahmen der ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK statt.

Mit 3.951 Besuchern konnte die 4. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK gegenüber der sehr gut besuchten Veranstaltung 2015 sogar ein erneutes Wachstum verzeichnen. Und mit 175 Ausstellern nutzten noch mehr Firmen als 2015 die Möglichkeit, ihre Angebote und Neuentwicklungen dem Fachpublikum zu präsentieren. Der Veranstalter C. Maurer Fachmedien hatte die Ausstellungsfläche dafür in diesem Jahr auf rund 8.000 Quadratmeter erweitert. Die Aussteller präsentierten ihre Neuentwicklungen dabei mit besonders hochwertigen Standgestaltungen und einfallsreichen Aktionen.

„Die ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK hat sich innerhalb weniger Jahre zur wichtigsten Veranstaltung dieses Handwerks entwickelt“, freut sich Carl Otto Maurer, Geschäftsführer C. Maurer Fachmedien, über die positive Resonanz aus der Branche. „Und die steigende Zahl der Aussteller und Besucher aus dem Ausland zeigt, dass unsere Veranstaltung auch international immer mehr Bedeutung erlangt.“



Internationalität wächst
Die Internationalität der ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK nahm in diesem Jahr deutlich zu: Jeder vierte Aussteller kam aus dem Ausland. „Der Gesundheitsmarkt in Deutschland ist für ausländische Aussteller attraktiv“, kommentiert Carl Otto Maurer, „und unsere Messe stellt für sie eine wichtige Plattform dar, um sich im Hilfsmittelbereich zu positionieren.“ Ein Großteil der ausländischen Aussteller kam aus den Benelux-Staaten, erstmals waren auch Anbieter aus den USA und der Türkei vertreten.

Um dem internationalen Publikum gerecht zu werden, wurden alle Vorträge des zweitägigen Kongresses ins Englische übersetzt – und die Vorträge der englischsprachigen Referenten ins Deutsche. Einige der parallel stattfindenden 30 Seminare fanden in englischer Sprache statt. Eine Delegation des kanadischen Verbandes Pedorthics Association of Canada besuchte Messe und Kongress ebenso wie 20 Schüler des japanischen Kobe Colleges.

100 Jahre Orthopädieschuhtechnik
Messe und Kongress standen ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläum des des Zentralverbands Orthopädieschuh­technik. Das umfangreiche Vortrags- und Seminarprogramm des Kongresses stand unter dem Motto: „Fit in die Zukunft – 100 Jahre Orthopädieschuhtechnik“. Die Errungenschaften des Handwerks würdigte eine Ausstellung der Zeitschrift „Orthopädieschuhtechnik“. Mit 100 Handgriffen verwöhnte Physiotherapeutin Iris Hennig Gäste auf dem ZVOS-Stand mit einer Ortho-Bionomy-Behandlung. Ausgelassen gefeiert und bei Live-Musik von Dr. Hartmut Stinus und Band getanzt wurde auf der Messeparty von C. Maurer Fachmedien am Freitag Abend.

Lehrlingstag noch erfolgreicher

Noch größeren Zuspruch als bei den vergangenen Ausgaben fand der vom ZVOS organisierte Lehrlingstag, der am ersten Messetag rund 360 Lehrlinge plus Lehrer auf die ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK brachte – über 100 mehr als beim letzten Mal. Zahlreiche Sponsoren aus Industrie und Orthopädieschuhtechnik unterstützten den Nachwuchs mit einem Fahrt­kostenzuschuss und diesmal sogar mit der Gebühr für die Lehrlingsseminare. Der Messeveranstalter C. Maurer Fachmedien sorgte für einen kostenlosen Messeeintritt. Vier eigens auf den Wissensstand von Auszubildenden abgestimmte Seminare lockten mit spannenden Themen: Funktionelle Untersuchungen vor der Einlagenversorgung, Sensomotorische Einlagen sowie Einführungen in die Haltungs- und Bewegungsanalyse motivierten die jungen Menschen dazu, sich künftig auf diesen Gebieten Kompetenzen zu erwerben.

Für den Nachwuchs, aber auch für alle anderen Fortbildungsfreudigen bot der CAMPUS eine konzentrierte Fläche mit den wichtigen Bildungsträgern der Branche. Wie viel sich derzeit im Bereich Bildung und Forschung in der Orthopädieschuhtechnik tut, wurde am Freitag Vormittag im FORUM deutlich: Das
Bildungszentrum Orthopädie- und Schuh­technik Südwest, Langen, die Meis­terschule Siebenlehn und die Bundesfachschule Orthopädie-Schuh­technik, Hannover, gaben Einblicke in den Aufbau des Kompetenzzentrums Orthopädieschuhtechnik an ihren Stand­orten. Informationen über den Studiengang Technische Orthopädie von Prof. Klaus Peikenkamp und internationale Aspekte der Weiterbildung, erläutert von Karl-Heinz Schott, rundeten das Spektrum ab.
 
Zukunft des Handwerks im Fokus

Wo geht es hin mit der Orthopädie­schuhtechnik? Einen Blick in die Zukunft warfen mehrere Podiumsdiskussionen im FORUM. Chefredakteur Wolfgang Best diskutierte mit Karl-Heinz Schott, Dr. Hartmut Stinus, Prof. Klaus Peikenkamp, Frank Schievink und Michael Blau über die Wissensvermittlung der Zukunft. Den aktuellen Stand und Chancen, die sich aus dem 3D-Druck ergeben, loteten Rüdiger Hinrichs, CAD/CAM Hinrichs, OSM Achim Oberle und Tristan Selis, RS-Scan, ebenfalls unter Leitung von Wolfgang Best, aus. Ob neue Technologien und Produktionsverfahren eine sinnvolle Ergänzung oder eher eine Gefahr für das Handwerk darstellen, erörterten OSM Dieter Kipfelsberger, OSM Dietmar Walter, OSM Marc-André Villiger und OSM Martina Hennicke. Die lebendige Diskussion wurde von Roland Stegemann, Meisterschule Siebenlehn, und Achim Oberle geleitet.

ZVOS-Vorstandsmitglied Achim Oberle übernahm es auch, zusammen mit Birgit Funk-Kleinknecht und Ulf Graumann über das neue Berufsbild und Umsetzungsmöglichkeiten in den OST-Betrieben in einem frei zugänglichen Seminar zu informieren. Ebenfalls frei zugänglich waren sämtliche Vorträge im FORUM - dort präsentierten Hersteller, Bildungsträger und Dienstleister hochaktuelle Themen und Neuentwicklungen.

„Die Messe war ein voller Erfolg  – wir haben viele strahlende Gesichter bei den Ausstellern und Besuchern gesehen sowie tolle Vorträge mit hervorragenden Referenten erlebt“, so die positive Bilanz von Veranstalter Carl Otto Maurer und  Werner Dierolf, Präsident des Zentralverbands Orthopädieschuhtechnik (ZVOS), des ideellen Trägers der Messe.

Sie bedankten sich bei den Sponsoren, die die 4. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK unterstützten - dem Goldsponsor Bauerfeind und den Silbersponsoren Nora, Darco und Renia, dem Kongress-Sponsor Springer sowie Paromed, dem Sponsor der Messe-App.

Die 5. ORTHOPÄDIE SCHUH TECHNIK findet vom 18. bis 19. Oktober 2019 in Köln statt.

www.ost-messe.de