13. Juli 2016

Muskelstimulierende Orthesen

4_4_-4 ostechnik.de - Muskelstimulierende Orthesen

Nach einem Schlaganfall können viele Betroffene ihren Fuß dauerhaft nicht mehr richtig anheben – die sogenannte Fußheberschwäche oder der Fallfuß. Mit der Folge, dass jeder Schritt höchste Aufmerksamkeit fordert und jede kleine Unebenheit zur Stolperfalle werden kann. Dem sollen spezielle Orthesen entgegenwirken. Von Kathrin Ernsting und Wolfgang Best

Nach einem Schlaganfall kann das zentrale Nervensystem dauerhaft geschädigt sein. Eine mögliche Folge: Das Gehirn kann eine Körperregion oder bestimmte Muskeln nicht mehr richtig ansteuern und koordinieren. Bei der Fußheberschwäche sind davon Muskeln in der Wade und im Fuß betroffen. Das bedeutet, dass sich der Fuß nicht mehr oder nur noch unzureichend heben lässt. Die Fuß­hebung ist aber sowohl für das Gangbild, als auch für die Sicherheit gegen das Stolpern während des Gehens essentiell. Kommt es zu einem Ausfall, entstehen Veränderungen des Gangbildes und somit erhebliche Beeinträchtigungen des Pa­tien­ten in seiner Mobilität und Lebensqualität.
Nach einem Schlaganfall setzt der Fuß häufig nicht mit der Ferse zuerst auf, sondern mit den Zehen oder der ganzen Fußsohle. Die Folge: Die Betroffenen müssen sich stark konzentrieren und sehr genau auf den Untergrund achten. Jede Teppichfalte, jede Bodenwelle kann zum Sturz führen. Schlaganfallpatienten schwingen das betroffene Bein oft mit der Hüfte nach vorne, laufen auf der Außenkante oder krallen mit den Zehen

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Orthopädieschuhtechnik für nur 138,35 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular