22. April 2008

Herausragende Prüfungsleistungen gewürdigt

(22. 4. 2008) Traditionell werden anlässlich des gemeinsamen Jahreskongresses der Landesinnung Bayern für Orthopädieschuhtechnik und der ISPO Deutschland in Garmisch-Partenkirchen Preise für die besten Ausbildungsleistungen des vorangegangenen Jahres vergeben. Am 19. April durfte sich Simone Schmatz aus Furth im Wald über den mit 1500 Euro dotierten Förderpreis der Landesinnung für die beste praktische Meisterprüfung des Jahres 2007 freuen.

Den Förderpreis für die beste Arbeit in der Gesellenprüfung erhielt Barbara Köster aus Großaitingen, die mit ihrem Gesellenstück nicht nur Landessiegerin geworden ist, sondern auch erste Bundessiegerin im Praktischen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW, vgl. OST 3/2008). Sie konnte sich über ein Preisgeld von 500 Euro freuen. Freuen durfte sich auch OSM Jörg Aumann aus Augsburg, denn er bekam von der Landesinnung Bayern den Ehrenpreis als bester Ausbilder 2007 überreicht – und das schon zum wiederholten Male.

Oberes Bild: Simone Schmatz (M.) wurde für die beste praktische Meisterprüfung ausgezeichnet. Es gratulierten ZVOS-Präsident Werner Dierolf (l.), Lehrlingswärtin Birgit Sailer (2. v. l.), Landesinnungsmeister Martin Mitterer (2. v. r.) sowie Hans Henning Wetz (r.), Vorsitzender der Meisterprüfungskommission.

Unteres Bild: OSM Jörg Aumann (l.) wurde als bester Ausbilder ausgezeichnet und Barbara Köster (M.) erhielt den Preis als beste Auszubildende ihres Jahrgangs. Mit den Geehrten freuen sich Lehringswärtin Birgit Sailer (2. v. l.), ZVOS-Präsident Werner Dierolf (2. v. r.) und Landesinnungsmeister Martin Mitterer (r.).