13. Juli 2018

Mitarbeiter loben: Anerkennung 
und Wertschätzung richtig formulieren

Von Birgit Hallmann: Jeder Vorgesetzte freut sich, wenn seine Mitarbeiter täglich engagiert und motiviert zur Arbeit kommen. Trotzdem denken viele Chefs oft nur bei besonderen Anlässen daran, sich einmal ausdrücklich für deren Arbeitseinsatz und für gute Leistungen zu bedanken. Ein gut formuliertes Lob und das kleine Wort „Danke“ motivieren und sorgen dafür, dass sich Mitarbeiter geschätzt und anerkannt fühlen.

Der Wunsch nach Anerkennung und Akzeptanz ist ein menschliches Grundbedürfnis. Trotzdem werden gute Arbeitsergebnisse, besondere Leistungen oder kreative Problemlösungen der Mitarbeiter oft als selbstverständlich hingenommen. Auf Mängel, Fehler und Unzulänglichkeiten weisen manche Chefs dagegen häufiger und konsequenter hin. Manchmal wird auch nach dem Motto verfahren: „Nicht kritisiert ist genug gelobt“. Oder anerkennende Worte gehen aus 
Gedankenlosigkeit in der Hektik des Berufsalltags 
immer wieder unter. Fehlende Anerkennung und Wertschätzung sind allerdings häufige Gründe für Unzu­friedenheit und Frustration im Mitarbeiterkreis oder 
sogar der Auslöser für Kündigungen. Ein ehrliches Lob hingegen kann die Motivation und Produktivität deutlich steigern.

Die richtige Vorbereitung

Wenn es Ihnen schwer fällt, spontan ein Lob auszudrücken, ohne dass es gekünstelt oder übertrieben wirkt, dann sollten Sie Inhalt und Formulierung des Lobs genauso gut vorbereiten wie andere wichtige Gespräche. Ungeschickte oder übertriebene Formulierungen können ein Lob schnell entwerten. Überlegen Sie daher im Vorfeld, wie Sie Ihr Lob formulieren wollen. Mitarbeiter haben ein sicheres Gespür dafür, ob Sie wirklich begeistert von ihrer Leistung sind oder ob Sie das Lob nur aussprechen, weil Sie gelesen haben, dass man Mitarbeiter hin und wieder loben soll. Auch ein taktisches Lob, mit dem Sie sich lediglich das Wohlwollen oder die Loyalität einzelner Mitarbeiter „erkaufen“ wollen, wirkt immer unglaubwürdig und wird von Mitarbeitern schnell durchschaut. Erstellen Sie doch einmal eine Liste mit allen Dingen, die Ihnen in der letzten Zeit positiv aufgefallen sind und notieren Sie aus dem Gedächtnis die guten Leistungen Ihrer Mitarbeiter. Beschreiben Sie die positiven Auswirkungen auf das Unternehmen und das Team. Dann können Sie das anschließende Gespräch mit dem betreffenden Mitarbeiter überzeugend führen.

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Orthopädieschuhtechnik für nur 138,35 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular