14. Juli 2016

Wo Druck das Leben leichter macht

5_1_4 ostechnik.de - Wo Druck das Leben leichter macht
Foto: Ofa Bamberg
Foto: Ofa Bamberg

Sie dienen nicht nur der Prophylaxe, sie bieten dem Orthopädieschuh-Fachhandel auch beste
Chancen für Kundenbindung und zusätzliche Umsätze: freiverkäufliche Stützstrümpfe,
Reisestrümpfe und Sportkompressionssocken. Von Ulrike Kossessa

Elena Müller (Name von der Redaktion geändert) braucht neue Einlagen. Im Gespräch mit Antonia Meijide, seit gut zwei Jahren Fachkraft im Verkauf bei Orthopädie Schwieren (Neuss), stellt sich heraus, dass die Kundin häufig lange Strecken mit dem Auto reist. Nicht erst seit ihrer Schwangerschaft kennt Antonia Meijide die wohltuende Wirkung von Kompressionsstrümpfen. Sie nimmt regelmäßig – zusammen mit Miriam Endemann, Azubi für Orthopädieschuhtechnik, – an Produktschulungen des Kom-
pressionsstrumpfherstellers Medi teil und berät die Kunden des Neusser Orthopädieschuhfachbetriebs rund um das Thema Kompression. Elena Müller empfiehlt sie, doch einmal Reisestrümpfe auszuprobieren und damit ihre Beine zu entlasten. Miriam Endemann hilft dann bei der Wahl des physisch und optisch passenden Strumpfmodells. Eine menschlich genauso wie geschäftlich runde Sache: Das Team hat nicht nur zusätzlichen Umsatz generiert, sondern durch seine aufmerksame Betreuung eine neue (Stamm-) Kundin gewonnen. Denn bei qualitativ hochwertigen Reisestrümpfen wird fast immer auf den Service des Fachhandels zurückgegriffen.

Was sind die Unterschiede
Sind Reisestrümpfe Kompressionsstrümpfe? Und was sind dann „Stützstrümpfe“? Wo liegt der Unterschied zu verschreibungsfähigen Kompressionsstrümpfen? Ein komplexes Feld, zumal die Begriffe Stütz- und Reisestrümpfe nicht klar definiert sind. Aber das Wirkprinzip der Kompression – und zwar der degressive Druckverlauf von der Fessel aus nach oben hin zur Wade – gilt für alle Stütz- und Reisestrümpfe namhafter Markenanbieter auf dem deutschen Markt. Zumal Firmen wie Bauerfeind und Ofa Bamberg mit ihrem Kerngeschäft im Bereich der verordnungsfähigen Kompressionsstrümpfe positioniert sind und Stütz- beziehungsweise Reisestrümpfe ergänzend als Produkt zur Prophylaxe anbieten.
Auch Hersteller rein freiverkäuflicher Stützstrümpfe legen größten Wert auf eine gesundheitsfördernde Kompression ihrer Modelle. Was nicht ausschließt, dass irgendwo auf dem Markt Modelle unter dem Namen Stützstrumpf verkauft werden, die auf den so wichtigen degressiven Druckverkauf verzichten. Denn der Begriff ist – wie gesagt – nicht geschützt.

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Orthopädieschuhtechnik für nur 138,35 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular