30. Januar 2009

Ulla Schmidt plant Aufstockung der Pflegestufen

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) plant die Aufstockung von bisher drei auf fünf Pflegestufen. Damit sollen künftig mehr Menschen Anspruch auf Leistungen aus der Versicherung haben, auch wenn das finanzielle Leistungsvolumen insgesamt gleich bleibt. Laut Gutachten des Pflegebeirats der Regierung werden bei der Aufstockung der Bedarfsgrade in der Pflegeversicherung sowohl körperliche Beeinträchtigungen als auch kognitiv-psychische Einbußen und Verhaltensauffälligkeiten, die einen spezifischen Unterstützungsbedarf nach sich ziehen, berücksichtigt und vor allem Demenzkranke bessergestellt. Das neue Konzept soll die gerechtere Versorgung geistig eingeschränkter Menschen sicherstellen, da das alte System nach Ansicht der Gutachter „einseitig auf die Bedürfnisse vor allem altersgebrechlicher Menschen ausgerichtet“ war. Weitere Pflegereformen werden erst nach der Bundestagswahl erwartet.