30. Januar 2009

Zinslose Kredite für Krankenkassen angekündigt

Die Bundesregierung will angesichts der Finanzkrise auch den Gesundheitssektor stützen. Sollte eine Kasse infolge der Wirtschaftskrise Beitragsausfälle erleiden, könne sie ein zinsloses Darlehen des Bundes in Anspruch nehmen, erklärte der Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums, Klaus Vater. Den Kassen sollen etwaige Kredite, die sie wegen Beitragsausfällen aufnehmen, bis 2011 gestundet werden. Das Gesundheitssystem müsse auch in schwierigen Zeiten funktionieren, sagte Vater. Es gehe dabei auch um die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Bereichs mit seinen 4,4 Millionen Beschäftigten und einem Umsatz von 250 Milliarden Euro. Im Zuge des Konjunkturpakets II hatte die große Koalition bereits entschieden, den erst zu Jahresbeginn eingeführten Einheitsbetrag zur Krankenversicherung von 15,5 Prozent ab 1. Juli auf 14,9 Prozent abzusenken. Die dadurch entstehenden Kosten von neun Milliarden Euro für 2009 und 2010 trägt ebenfalls der Bund.