25. Februar 2009

Biomechanik-Symposium in Tübingen

 Universitätsklinikum Tübingen: Am Samstag, dem 25. April 2009 findet das 6. Tübinger Biomechanik Symposium statt. Wie auch in den Jahren zuvor ist es den Organisatoren wieder gelungen, national und international bedeutende Redner für das Symposium gewinnen. Inhaltlich werden zwei Themenblöcke neu sein: Arthrose und Technische Orthopädie. Die Bereiche Sport und Klinik bleiben erhalten.  

Vorträge wird es unter anderem zu folgenden Themen geben: Biomechanik und Technische Orthopädie (S. Blumentritt), Druckentlastung am diabetischen Fuß: Der Anteil des Orthopädieschuhmachers und der Anteil des Patienten (B. Drerup), Die tibialis posterior Insuffizienz beim Sportler (M. Walther), Unterschiede der dynamischen und statischen Fußform unter Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren (C. Plank / T. Schmeltzpfennig), Hall- und Drucksensoren zur Bestimmung der Pronation beim Laufen (T. Brauner), Biomechanische Ganganalyse bei Patienten mit Gonarthrose (I. Krauß). Der enorme Zuspruch zum Symposium zeige, so die beiden Initiatoren Prof. Thomas Horstmann und Dr. Stefan Grau, dass die wesentlichen Zielsetzungen des Symposiums, nämlich die Förderung der Interdisziplinarität in der Biomechanik im deutschsprachigen Raum, die Einrichtung eines Forums für Nachwuchswissenschaftler sowie das Anbieten einer Plattform zur Gründung von Netzwerken und Interessengruppen, sehr gerne angenommen werden.


Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Kinderklinik, Hoppe-Seyler-Str. 1, Tübingen. Die Veranstaltung dauert von 9 – 17 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Info und Anmeldung: Tel. 07071/2980697, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.