30. April 2009

ISPO-Weltkongress 2010 – Einladung an Referenten

Vom 10. bis 15. Mai 2010 findet der Weltkongress der ISPO - International Society for Prosthetics and Orthotics - erstmalig in Leipzig statt. Die internationale Fachmesse Orthopädie+Reha-Technik in Leipzig beginnt zwei Tage später und wird wie gewohnt von Mittwoch bis Samstag dauern (12. bis 15. Mai 2010). Die gemeinsame Veranstaltung war möglich geworden, weil 2010 der im Dreijahres-Rhythmus stattfinde Kongress der ISPO und der im Zweijahresrhythmus stattfindende Kongress mit Fachmesse in Leipzig im selben Jahr stattfinden. Außerdem war Europa von der ISPO als Veranstaltungsregion für 2010 festgelegt worden. Interessierte Referenten sind eingeladen, Abstracts für den Kongress einzureichen.

Die ISPO ist eine interdisziplinäre und unpolitische Vereinigung mit dem Ziel, Wissenschaft und Forschung, Fortbildung und Praxis auf dem Gebiete der Prothesen-und Orthesenversorgung und Rehabilitation Körperbehinderter zu koordinieren und zu fördern. Weltweit gibt es in 40 Ländern nationale Mitgliedsgesellschaften der ISPO mit zirka 2500 Mitgliedern. Die ISPO-Deutschland hat derzeit 206 Mitglieder.

Die ISPO Deutschland ist auch verantwortlich für die Organisation des Fachprogramms des 13. Weltkongresses. In mehr als 50 Sitzungen sollen 250 Referenten ihr Wissen und ihre Erfahrung an die Teilnehmer aus aller Welt weitergeben. Ein Kongresskommitee ist für die Vorbereitung des Fachprogramms zuständig. Die Koordination hat Prof. Raimund Forst von der Orthopädischen Universitätsklinik Erlangen übernommen.

Der ISPO-Weltkongress bietet die Möglichkeit, sich mit seiner Arbeit, seinen Forschungsergebnissen aber auch mit seinen praktischen Erfahrungen in der Patientenversorgung auf einer internationalen Bühne zu präsentieren. Für den 13. ISPO World Congress lädt das wissenschaftliche Kongresskomitee ein, Beiträge unter anderem zu den folgenden Themenbereichen einzureichen: Prothetik, Orthetik, Fuß & Schuh, Rehabilitation/Rehatechnik, Technische Neuroorthopädie, Biomechanik, Sportmedizin, Ausbildung und Freie Themen (wie zum Beispiel Sitzorthetik und Rollstuhltechnik, Pädiatrie, Rehabilitationsmedizin und -chirurgie, Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern).

Abstracts können auf der Kongress-Website: http://www.ot-forum.de/kongress/or2010/abstract_submission/ bis zum 15. September 2009 eingereicht werden. Die Einreichung der Abstracts ist nur elektronisch möglich.

Das Kongressbüro ist beim

Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik
Reinoldistraße 7-9
44135 Dortmund
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.