30. April 2009

GKV Spitzenverband veröffentlicht Hinweise zur Hilfsmittelabgabe über Depots

Im Gefolge des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-OrgWG) wurde die Möglichkeit der Abgabe von Hilfsmitteln über Depots in § 128 Absatz 1 SGB V konkretisiert. Danach ist die Abgabe von Hilfsmitteln an Versicherte über Depots bei Vertragsärzten und in medizinischen Einrichtungen grundsätzlich untersagt, soweit es sich nicht um Hilfsmittel handelt, die zur Versorgung in Notfällen benötigt werden.  Am 31. März 2009 veröffentlichte der GKV Spitzenverband genauere Hinweise zur Umsetzung dieser Rechtsvorschrift (https://www.gkv-spitzenverband.de/upload/090331_Hilfsmittelabgabe_über_Depots_Anlage_6222.pdf).