05. Juni 2009

KKH Allianz schließt Versorgungsvertrag mit Fußnetz München

Die KKH-Allianz hat mit dem Verein Fußnetz München einen Versorgungsvertrag abgeschlossen. Das Fußnetz München bietet ein vernetztes Behandlungskonzept an, bei dem Diabetologen, Angiologen, Radiologen, Fuß-, Gefäß- und plastische Chirurgen, Orthopäden, Orthopädieschuhmacher und -techniker sowie Podologen und Pflegedienste Hand in Hand arbeiten.

Durch die Kooperation mit dem Netzwerk soll die hohe Anzahl diabetesbedingter Amputationen verringert und eine optimale ambulante Versorgung für Versicherte aus dem Großraum München ermöglicht werden, so die KKH-Allianz. Der Verein Fußnetz München hat es sich zur Aufgabe gemacht, Diabetes-Patienten frühzeitig und interdisziplinär abgestimmt zu behandeln. Als Vorbild dient das Kölner Netzwerk Diabetisches Fußsyndrom, dessen integrierter Behandlungsansatz die Zahl der Amputationen bei Diabetikern erheblich minimieren konnte.