07. Oktober 2019

Auf dem Weg zum Gesundheitsmarkt

VOR 25 JAHREN stellten wir das neue Betriebs- und Marketingkonzept der Landesinnung Bayern vor. Dieses war aus einer intensiven Analyse der Betriebe und des Gesundheitsmarktes entwickelt worden. Der Orthopädieschuhmacher ist handwerklich kompetent, aber bislang wenig kundenorientiert hinsichtlich des Umgangs mit seinen Kunden und in Bezug auf Präsentation nach außen, hatte die Analyse ergeben.

Statt aktiv im Gesundheitsmarkt neue Kundengruppen zu erschließen, würden die meisten Betriebe immer noch als das Handwerk mit Hilfen für kranke Füße auf Rezept wahrgenommen. Aktive Senioren, Berufstätige mit hoher Belastung der Füße, gesundheitsbewusste Erwachsene und Sportler wurden als Zielgruppen ausgemacht, die auch bereit wären, privat Geld für ihre Fußgesundheit auszugeben. Das neue Leitbild für die Orthopädieschuhtechnik sah vor, die anerkannten Stärken – die handwerkliche Fachkompetenz – auszubauen und die Betriebe hinsichtlich der Kundenorientierung mit Konzepten zu unterstützen. Die Orthopädieschuhtechnik sollte in der Wahrnehmung der Kunden nicht mehr mit Krankheit, sondern mit Gesundheit assoziIert werden.

Artikel downloaden